In den vergangenen 13 Jahren haben insgesamt rund 8500 Besucher den Nikolaus-Budo-Lehrgang (NBL) besucht und mit für seinen Erfolg gesorgt. Auch in diesem Jahr findet der NBL wieder statt - und zwar am 8. und 9. Dezember. Diesmal steigt der NBL allerdings in der Dreifachturnhalle der Berufsschule im Forchheimer Norden. Referenten aus dem In- und Ausland haben ihr Können und Wissen in den Dienst der guten Sache gestellt, haben auf ein Honorar und sonstige Entschädigungen verzichtet und damit maßgeblich zum Gelingen des NBL beigetragen. In den vergangenen Jahren hat der NBL für die Deutsche Gewaltopferhilfe Weißer Ring e.V. insgesamt über 55 000 Euro eingespielt, 2012 soll die 60 000-Euro-Marke fallen.

Auch dieses Jahr wird der NBL mit hochkarätigen Kampfsport- und Kampfkunst-Lehrern aufwarten. Neben MMA, BJJ, Grappling, Ninjutsu, Aikido, Kajukenbo, Escrima, JKD, italienischer Kampfkunst, Kickboxing, Sanda usw. werden auch die modernen Selbstverteidigungsarten wie all in one martial arts konzept oder S.P.E.A.R. System unterrichtet. Mehr als zehn Referenten werden zwei Tage eine Brücke zwischen Kampfsport-, Kampfkunst- und Selbstverteidigungsarten schlagen.