Nach zwei Niederlagen in Folge hat die erste Herrenmannschaft des TSV Ebermannstadt in der Basketball-Bezirksliga wieder einen Sieg eingefahren. Am Ende stand ein hart umkämpfter, aber verdienter Derbysieg zu Buche.


DJK Eggolsheim II - TSV Ebermannstadt 54:62

Das Spiel in der Eggerbachhalle begann mit einem offenen Schlagabtausch. Allerdings bekamen die Gastgeber bis zur Mitte des ersten Viertels ein wenig Oberwasser und führten nach zehn Minuten mit 16:14. Die Ebser ließen in dieser Phase Fokus und Intensität vermissen und es wurde schnell deutlich, dass sie eine Schippe drauflegen müssen, wenn es mit einem Auswärtssieg klappen sollte.

Bereits im zweiten Viertel zeigten die Gäste eine Reaktion, agierten in der Offensive variabler und spielten einige freie Korbaktionen heraus. Da in der Defensive jedoch immer wieder Nachlässigkeiten im Umschalt-Spiel und bei den Rebounds entstanden, führten die TSVler zur Halbzeit nur knapp mit 29:27. "Wir haben die Aggressivität in der Defense vermissen und uns vom Gegner überlaufen lassen", kritisierte TSV-Coach Otto Hauser deshalb zurecht.

Regen von der Dreier-Linie

Nach dem Pausentee merkte man seinem Team die Entschlossenheit an, auch in der Defense intensiver zu Werke zu gehen. Der in einem Derby nötige Kampfgeist war nun vorhanden. Besonders von der Dreipunktelinie ließen es die Weiß-Blauen förmlich regnen. Durch kluges Passspiel fanden die TSV-Korbjäger immer wieder den freien Mann, der anschließend mit extrem hoher Trefferquote die Dreipunktewürfe versenkte.

Der seit Wochen groß aufspielende Kapitän Stefan Blos netzte allein fünf Dreier ein. Thomas Dippold und Flo Glöckner verwandelten jeweils zwei Distanzwürfe zielsicher. Auch in der Defense arbeiteten die Ebermannstadter weiter konzentriert. So bauten sie ihre Führung bis Ende des dritten Viertels auf 48:43 aus.

Im finalen Spielabschnitt setzten sich die Ebser allerdings nie entscheidend ab und die kampfstarken Hausherren hielten das Spiel bis zum Ende offen. Erst dank zweier Dreier von Dave Schneider zog der TSV bis vier Minuten vor der Schlusssirene auf 55:47 davon und verschaffte sich ein kleines Polster. Eine aggressive Verteidigung der Eggolsheimer sorgte dann noch für Ballverluste auf TSV-Seite, welche allerdings zum großen Teil unbestraft blieben.

Eine Minute vor Abpfiff führten zwei verwandelte Freiwürfe vom überragenden Blos zum 62:52 die Entscheidung und den damit verbundenen Auswärtssieg herbei. Die Ebser gewannen nach einem holprigen Start verdient das erwartet schwere und umkämpfte Spiel, das die Eggolsheimer lange spannend und offen halten konnten.

In der Tabelle belegen die Wiesentstädter mit je fünf Siegen und Niederlagen einen soliden Mittelfeldplatz, die DJK bleibt Letzter. Am kommenden Wochenende erwarten die Weiß-Blauen den SV Gundelsheim, der zwei Plätze hinter den Ebermannstadtern rangiert.

TSV: Schneider (9), A. Hack (4), Dippold (8), Blos (21), Glöckner (10), K. Hack (2), Kurth (2), Stodolka, Müller, Metzner (6)

Kreisliga B: Maintal Baskets Haßberge - TSV Ebermannstadt II 95:60

Für die zweite Herrenmannschaft des TSV Ebermannstadt geht die Talfahrt weiter. Beim Tabellenführer der Kreisliga B setzte es für die Wiesentstädter eine deftige Niederlage. Trotz der fünften Pleite in Folge rangiert die Bezirksliga-Reserve mit sieben Siegen aus 13 Partien noch auf dem vierten Platz.
TSV: Bernhardt, Hostalka (4), Jäger B. (12), Jäger M. (14), Krauß (11), Redlin, Schleise (19)