Diese ausgezeichneten Platzierungen erreichten je drei Talente der SpVgg Hausen und des TSV Ebermannstadt, zwei von der DJK-Weingarts und eines von der SpVgg Effeltrich. Sieger wurden Heiko Mill (Effeltrich), Johanna Antes (Weingarts), Julia Bittan (Hausen) und Yannick Hecker (Ebermannstadt). Dieses Quartett hat die Fahrkarte zur Teilnahme am 1. Landesbereichsranglistenturnier ebenso gelöst wie die Zweitplatzierten Katharina Bittan und Michelle Schmelzer (beide Hausen) sowie Toni Heinl (Ebermannstadt).

Bei den Jungen machte Heiko Mill von der SpVgg Effeltrich, der bereits zum Landesliga-Kader der Herren gehört, das Rennen ohne jegliche Niederlage. Bei den Mädchen erwies sich Johanna Antes, die bei der DJK Weingarts bei den Herren im Einsatz ist, einfach zu stark. Dagegen gab es gleich vier Bewerberinnen um den zweiten Platz. Obwohl Romina Stahlberger (TTC Tiefenlauter) gegen die Zweitplatzierte Katharina Bittan (SpVgg Hausen) gewann, blieb für sie nur der vierte Platz.

Einfach nicht zu toppen waren die Leistungen von Tobias Baum bei den A-Schülern. Der Untersiemauer blieb ohne jeglichen Satzverlust (24:0). Der dritte und vierte Platz für Leon Schiebold beziehungsweise Maximilian Hölzlein (beide TSV Ebermannstadt) bedeutet, dass beide für das 2. Bezirksranglistenturnier qualifiziert sind.

Drei Podestränge für den Kreis

Bei den zehn A-Schülerinnen gingen die drei ersten Plätze in den Kreis Forchheim. Nicht zu schlagen bei nur einem Satzverlust (27:1) war Julia Bittan von der SpVgg Hausen. Ihre Mannschaftskameradin Michelle Schmelzer als Zweitplatzierte verlor nur gegen die Siegerin, und die "Dritte", Anja Erlwein (DJK Weingarts), wiederum hatte lediglich gegen Bittan und Schmelzer das Nachsehen. Neben Erlwein ist auch noch Johanna Weisel (Weingarts) als Rangfünfte beim 2. Bezirksranglistenturnier startberechtigt.

Hecker gewinnt TSV-Duell

Souverän spielte bei den B-Schülern Yannick Hecker (TSV Ebermannstadt) auf. Er hatte lediglich einen harten Widersacher in seinem Mannschaftskameraden Toni Heinl, den er im fünften Satz in die Knie zwang und so auf den zweiten Platz verwies.

Lediglich bei den B-Schülerinnen sprang kein Treppchenplatz für die Forchheimer Teilnehmer heraus. In dem Zehner-Teilnehmerfeld ging Platz 4 nach Ebermannstadt, die Ränge 5, 6 und 7 nach Weingarts. hf