Am Freitagnachmittag wurde die Polizei zu einem Badeunfall im Freibad Ebsermare bei Rothenbühl gerufen. Eine 53-jährige Frau aus Berlin befand sich im Wasserbecken der Wellenrutsche und wartete auf ihre herabrutschenden Kinder.

Als sie das Wasserbecken im Endbereich der Rutsche querte, kam ein ein Kind im Alter von sechs bis acht Jahren herabgerutscht und traf mit dem Fuß die Frau in die rechte Körperseite. Dabei erlitt die Frau kurzfristig Atemnot. Herbeigerufene medizinische Helfer versorgten sie. Mit Verdacht auf Rippenbruch wurde die Dame ins Klinikum Forchheim gefahren.