Lange hat man in den zurückliegenden Jahren sorgenvoll zum Himmel geschaut, wenn das jährliche Konzert vor wunderbarer Kulisse im Schlosshof von Kunreuth geplant war. Oft hat das Wetter Zuhörern und Akteuren die Aufführung schwer, wenn nicht unmöglich gemacht. Schließlich entschloss sich der Männergesangverein Kunreuth als Ausrichter, künftig das Konzert im Rathaussaal zu veranstalten. Die Atmosphäre ist naturgemäß nüchterner, der Freude am Gesang tut es freilich keinen Abbruch.

"Freude am Leben", so hieß dieses Jahr auch das Motto. Vorsitzender Heinz Ulm freute sich, den Kirchenchor, den gemischten Chor "Mixdur" und den Männerchor "InTakt" bei der Eröffnung begrüßen zu können. Alle stammen aus Kunreuth, alle dirigiert Anke Rosbigalle.

Dazu gesellte sich der Kinderchor "Kunreuther Kolibris", geleitet von Maria Klaper. Aus der Nachbarschaft Weingarts waren der gemischte Chor Germania Weingarts und sein Kinderchor gekommen mit ihrer Dirigentin Alexandra Goeß-Schmitt.


Doris Träg mit Soloauftritt

Aufhorchen ließ die Kunreutherin Doris Träg mit ihrem Soloauftritt und ihrer klaren Stimme bei Liedern wie "Wishing You Were Somehow Here Again". Langer Applaus war ihr Lohn.

Mächtig zeigte sich die Chorgemeinschaft, bestehend aus "Mixdur"/Kirchenchor Kunreuth und Sängerinnen aus Muggendorf, die mit dem stimmungsvollen Lied "Träume aus der Kinderzeit" einen gelungenen Nachmittag abschloss.

Die Gesamtleitung hatte Anke Rosbigalle. Der Erlös der Veranstaltung geht an die Jugendförderung des Gesangvereins in Kunreuth. Heinz Ulm lud anschließend zum gemütlichen Beisammensein beim Grillen ein.