In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung haben sich die anwesenden Anhänger der Freien Wähler (FW) Effeltrich/Gaiganz einstimmig darauf geeinigt, gemeinsam mit Peter Lepper die Kommunalwahl 2020 zu gestalten. Nun wurde der 47-Jährige offiziell als Bürgermeisterkandidat nominiert.

Das Kuriose: Noch vor wenigen Wochen war Lepper für den CSU-Ortsverband als Bürgermeisterkandidat vorgesehen. Nach internen Differenzen hat sich die Situation dort allerdings geändert. Die Freien Wähler, die ein "weiter so" in der Gemeindepolitik nicht akzeptieren wollen, suchten deshalb das Gespräch mit dem im öffentlichen Dienst angestellten Juristen.

Schnell seien viele Gemeinsamkeiten festgestellt worden, weshalb bereits Anfang Juli eine Versammlung einberufen wurde, auf der die FW-Mitglieder ihre Meinung zur Zusammenarbeit mit Lepper äußern, darüber diskutieren und entscheiden konnten. Es habe sich eine positive Grundeinstellung breitgemacht, berichtet Ortsverbandsvorsitzender Benno Messingschlager, weshalb bei der Nominierungsversammlung nun große Einigkeit herrschte: Ohne Gegenstimme wurde Peter Lepper zum Bürgermeisterkandidaten ernannt, FW-Bezirksrat und Kreisvorsitzender Manfred Hümmer, der als Wahlleiter fungierte, sprach Glückwünsche aus.

Das sind Leppers Ziele

Lepper bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und erläuterte, was für ein Bürgermeister er sein möchte. Lepper sieht sich als Teamplayer, der Kommunalpolitik für alle Bürger in Effeltrich und Gaiganz machen will. Wichtig sei ihm, die Bürger über anstehende Entscheidungsprozesse auf dem Laufenden zu halten. Die Ortspolitik müsse transparent gestaltet werden. Jetzt gehe es darum, im Team Konzepte für aktuelle und künftige Herausforderungen in Effeltrich und Gaiganz zu erarbeiten. Außerdem wollen die Freien Wähler politisch interessierte Bürger für sich begeistern, die sich für eine parteiunabhängige, sachbezogene und nachhaltige Ortspolitik einsetzen möchten. "Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit offenen Bürgerinnen und Bürgern", erklärte Messingschlager in einer Pressemitteilung.