Die Mitglieder des Flugsportvereins Erlangen-Nürnberg (FEN) haben nach längeren Diskussionen entschieden, das Flugplatzfest auf dem Hetzleser Berg trotz des Unfalls vom vergangenen Freitag wie geplant am 13./14. Juli stattfinden zu lassen. Die Verletzungen der beiden Piloten haben sich nach Vereinsangaben als "doch nicht so schwerwiegend" herausgestellt. Am Freitag war ein zweisitziges Segelflugzeug, Typ Twin Astir III, kurz nach dem Start für einen Übungsflug aus 30 Metern Höhe abgestürzt. Ein 63-jähriger Fluglehrer und sein 56 Jahre alter Schüler wurden dabei nach den bisherigen Angaben schwer verletzt.