Im Zuge einer Veranstaltung am Wochenende (24. - 26. Mai 2019) kam es in der Schwabachstraße in Dormitz (Landkreis Forchheim) zu einigen Polizeieinsätzen. Gegen fünf Personen wird wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Weiterhin wird ein Mann wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt: Einer seiner Hunde hatte einen 44-Jährigen mehrfach in den Oberschenkel gebissen.

In Dormitz wurde ein 44-Jähriger von einem Hund mehrfach in den Oberschenkel gebissen

Ein Besucher war mit fünf Hunden aus der Schweiz angereist. Eines der Tiere griff am Samstagnachmittag (25. Mai) einen Kunden eines Einkaufmarktes an. Der 44-jährige Dormitzer hatte zusammen mit seiner sechsjährigen Tochter das Geschäft verlassen, als einer der Hunde unvermittelt auf ihn zulief und mehrfach in den linken Oberschenkel biss.

Seine Tochter konnte er gerade noch in Sicherheit bringen. Als Hundehalter wurde schließlich ein mutmaßlich wohnsitzloser Schweizer Staatsbürger ermittelt, der mit seinem Wohnmobil unterwegs ist. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Im Landkreis Kronach kam es am Wochenende zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem ein zwölfjähriges Mädchen verletzt wurde.