Prall gefüllt ist der "Schönste Adventskalender der Welt", der auch in diesem Jahr wieder auf die Forchheimer wartet. Den 40 000 Losen, die zum Stückpreis von einem Euro bereits verkauft werden, stehen 24 attraktive Preise im Gesamtwert von 25 266,75 Euro gegenüber.

"Wir haben ein tolles Paket geschnürt", freut sich Citymanagerin Elena Büttner. Sie dankt allen Sponsoren und lobt vor allem die kleinen Einzelhändler, die kooperieren, um einen der Gewinne (mindestens 250 Euro) stiften zu können.

Und der Hauptpreis ist ein Schwergewicht, nicht nur weil er eine Tonne auf die Waage bringt. Wie schon im vergangenen Jahr stellt das Autohaus Hartner einen wendigen Flitzer zur Verfügung und greift im Zusammenspiel mit der mit 5000 Euro beteiligten Volksbank Forchheim sogar noch einmal tiefer in die Tasche: Mit 18 500 Euro Neupreis ist der schwarze Seat Ibiza gelistet, der in der Variante "Style" als Fünftürer, mit 75 PS und allerlei Extras aufwartet.

Um das zu toppen "schenken wir zudem jedem unserer Kunden, der bis Weihnachten mindestens 50 Euro bei uns ausgibt, ein Los", berichtet Jürgen Baumann, der mit seinem Bruder Rüdiger die Geschäfte führt und das schlingernde Autohaus, das in Forchheim seit mehr als 70 Jahren beheimatet ist, wieder auf Kurs gebracht hat.

Für Volksbank-Vorstandsmitglied Alexander Brehm ist das Engagement Ehrensache. Schließlich sei in Forchheim in den Wochen vor dem Fest samt Weihnachtsmarkt und Adventskalender eine besondere Verbindung zwischen Bürgern, Stadtverwaltung und Wirtschaft spürbar.

Die Macher des Gewinnspiels hoffen auf eine rege Beteiligung, denn die Einnahmen aus dem Losverkauf gehen an den Heimatverein, der diese Mittel in drei Projekte fließen lassen will. "Wir beteiligen uns an der Aktion ,Weihnachten für alle", haben das 180. Annafest im Blick und wollen die historischen Festungsanlagen sichtbar und erlebbar machen", erzählt der stellvertretende Vorsitzende Thomas Werner.