Inhaber Edmund Bayer hat dazu einen Bauantrag eingereicht , der vorsieht, dass das bestehende Wohnhaus zwischen der Tankstelle und der Autowerkstatt abgerissen wird und an dieser Stelle ein Werkstattneubau entsteht. Außerdem soll der bestehende Ausstellungsraum erweitert werden und auch noch einen Auslieferungsraum erhalten.

Im hinteren Gebäudebereich erfolgt dann eine Vergrößerung der bestehenden Büroräume, der Anbau eines Anlieferungsraums und eines Aufenthaltsraums. Hinzu kommen noch Umbauten im bestehenden Autohaus.

Um das Vorhaben des Unternehmers verwirklichen zu können, erteilte der Bau- und Umweltausschuss der Marktgemeinde Gößweinstein das Einvernehmen, auf dem Grundstück (allgemeines Wohngebiet) gewerbliche Nutzung und eine Überbauung der Baugrenzen in allen Richtungen zu erlauben. Auch überwiegend Flachdächer wurden auf den zukünftigen Betriebsgebäuden genehmigt, ebenso eine Metallverkleidung der Fassaden.


Keine Erstaufforstung in Sachsendorf

Nicht genehmigt hingegen wurde von den Räten ein Antrag auf Erstaufforstungserlaubnis oberhalb von Sachsendorf in der Gemarkung Stadelhofen, weil diese Fläche laut Flächennutzungsplan als landwirtschaftliche Fläche von der Erstaufforstung freizuhalten sei.