In alten Klamotten, mit Farbdosen und Pinseln machten sich die Mädchen und Buben der 3. und 4. Klasse daran, Leben und Farbe auf ihren Pausenhof zu zaubern. Allerdings auch mit einem pädagogischen Hintergrund: Angeregt wurde die Malaktion vom Elternbeirat, der den Kindern behilflich war. Begeistert darüber zeigten sich Schulleiterin Andrea Kohl und Lehrerin Regina Bappert.

So ist der Apfelzahlenbaum ein pädagogisch wertvolles Spiel, das von Lehrern und Schülern genutzt werden kann. Der Wörterhüpfer ist ein Motorik-, Geschicklichkeits- und Denkspiel, bei dem man sich auch Wörter überlegen muss. Und der lustige Clown ist ein Steinchen- und Hüpfspiel, ähnlich dem Spiel "Himmel und Hölle".

Für das nächste Jahr werden vom Elternbeirat weitere Pläne geschmiedet. Es sollen weitere aufgemalte pädagogische Spiele auf dem Schulhof hinzukommen. Ferner soll der Sockel der Schulturnhalle von Schülern phantasievoll bunt und farbig gestaltet werden.