Schon zum wiederholten Mal war der Bayerische Rundfunk mit seinen beiden Moderatoren Maria Bauer und Werner Aumüller in den Kleinsendelbacher Ortsteil Schellenberg gekommen, um im gleichnamigen Gasthaus der Familie Wölfel die sage und schreibe 1294. Ausgabe des Musikanten-Stammtisch aufzuzeichnen.
Es war wohl für die Freunde der oberfränkischen Volksmusik eine Sternstunde, als vor 30 Jahren Sigi Ottenschläger aus Steinbach zusammen mit seinem Bruder Erich vom Volksmusik-Duo "Gebrüder Ottenschläger" auf die Idee kam, einen ständigen Treff für die Freunde der Volksmusik einzurichten und dafür das Gasthaus zum Schellenberg zu wählen.

Mittlerweile ist zu der gerade einmal 30 Quadratmeter großen Gaststube eine große Musikantenscheune und die "Saustallbar" hinzugekommen, in der sich dieses Mal an die 180 Freunde der oberfränkischen Volksmusik trafen, um der BR-Aufzeichnung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Musik & Xang im Wirtshaus" beizuwohnen, bei der zuerst einmal den Jüngsten in der Szene das Podium gehörte.

Die Jüngsten waren erst drei

Unter der Leitung von Sigi Ottenschläger sang sich die Steinbacher Kindersinggruppe mit Buben und Mädchen im Alter von drei bis 12 Jahren in die Herzen der Zuhörer, während anschließend die "Veldensteiner Musikanten" unter der Leitung von Peter Grund aus Neuhaus/Pegnitz Mit viel Schwung aufspielten.

Mit einem gekonnten Zwischenspiel leitete Helmut Spörl aus Langenbach bei Bad Steben, einer der wenigen Virtuosen auf der Konzertina in Oberfranken, der erst von fünf Jahren mit dem Musikanten-Dasein begonnen hatte, auf die Lokalmatadoren, Sigi und Erich Ottenschläger, über, die wieder einige ihrer viel umjubelten Lieder anstimmten, bevor es dann mit der "Blechernen Sait´n" aus der Oberpfalz so richtig zünftig wurde.

Seit bald 20 Jahren ist die Formation mit den Eheleuten Ingrid und Franz Gericke aus Schnaittenbach sowie Sepp Donhauser aus Etzelwang und ihren selbst gestrickten, mundartlich das Oberpfälzer Leben beschreibenden, Couplets erfolgreich. Und sie ist nicht nur in Deutschland ein Synonym für echte Volksmusik, sondern auch im Ausland.

Natürlich wurden die Volksmusikanten nach den Ende der Rundfunkaufzeichnung noch lange nicht nach Hause gelassen, sondern mussten erst noch die eine und andere Zugabe zum Besten geben.