Der 51-jährige Fahrer des Transporters hatte seine Eimer nach Polizeiangaben nur ungenügend gesichert. Ein nachfolgender 36-jähriger Autofahrer musste deshalb stark abbremsen, um nicht mit voller Geschwindigkeit in die Eimer auf der Fahrbahn zu fahren.

Dies bemerkten eine 19-jährige Fahrerin und auch eine ihr nachfolgende 47-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und beide fuhren auf ihren "Vordermann" auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 9000 Euro.