Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass der Unbekannte das Mädchen zunächst ansprach und aufforderte, alleine nach Hause zu gehen. Er behauptete weiter, einen Anruf der Mutter bekommen zu haben.


Fieser Trick mit der Mutter


Sie habe ihm mitgeteilt, dass sie in fünf Minuten mit dem Zug komme und ihre Tochter schnell nach Hause gehen solle. Zur Bekräftigung seiner Behauptung spielte der Mann dem Mädchen mit seinem Handy eine Tonaufnahme mit dem Ausruf "Geh sofort nach Hause" vor.

Da die Neunjährige die Stimme nicht als die ihrer Mutter erkannte, kam sie der Aufforderung nicht nach und blieb am Festplatz. Als die Mutter wenig später eintraf, hatte sich der Unbekannte bereits in Richtung Parkplatz entfernt.


Die Beschreibung


Der unbekannte Mann war etwa 40 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und von normaler Statur.
Er hatte kurze, grau melierte Haare und eine grauen Dreitagebart, bekleidet war er mit einer blauen Jeans, schwarzen Schuhen und einem Lederblouson mit roten und grünen Aufnähern. Er roch nach Zigaretten und hatte ein Handy der Marke Samsung mit schwarzer Klapphülle dabei. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Erlangen-Land unter Telefon 09131/760-514. pol