Ein 54-jähriger Mercedes-Fahrer wollte am Sonntagnachmittag an der Anschlussstelle Forchheim-Süd in die Autobahn einfahren. Aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit verlor er bei starkem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dies teilte die Polizei mit.

Der Mercedes prallte zuerst mit der Front und dann mit dem Heck gegen die Außenschutzplanke. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 11.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.