Fünf Jahre lang steht der Kastenwagen den Hausmeistern und weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung für innerstädtische Fahrten zwischen Schulen, Kindergärten und Verwaltungsgebäuden zur Verfügung.

Streit bedankt sich bei den Sponsoren: "Wir freuen uns, dass sie sich unserer Stadt verbunden fühlen und diese Verbundenheit auch mit einem Werbeaufkleber zeigen. Der Wagen ist wie eine mobile Litfaßsäule in unserer Stadt unterwegs."

Besonderer Blickfang

Der Zweisitzer wurde 2013 zugelassen und gehört einer Firma in Neustadt. Diese bietet potenziellen Sponsoren die Werbeaufkleber an, die am Fahrzeug angebracht werden.

Als ein besonderer Blickfang gilt die Werbung auf den Radkappen. Diese rotieren entgegen der Drehrichtung des Reifens und stehen daher nie auf dem Kopf.