Großen Anklang fand die sechste Skating Night in Leutenbach. Sie ist ein Beitrag der FFW Leutenbach-Dietzhof zum Ferienprogramm der Gemeinde. Vorsitzender Erich Kohler gab am Start- und Zielpunkt in der Raiffeisenstraße den rund 1,5 Kilometer langen Rundkurs frei.
Über zwei Stunden gehörte das Ortszentrum von Leutenbach ausschließlich den vor allem jungen Skatern aus dem ganzen Landkreis. Bereits ab 18.30 Uhr konnten sich die Sportler in der dafür gesperrten Raiffeisenstraße warmlaufen. Dass motorisierte Fahrzeuge gänzlich aus dem Ort verbannt blieben, dafür sorgten die Feuerwehren von Mittelehrenbach, Schlaifhausen, Ortspitz-Seidmar und Leutenbach-Dietzhof durch weiträumige Absperrungen.
Im Ort selbst herrschte gute Stimmung. Das Wetter bot an diesem Abend ideale Voraussetzungen. Die große Hitze war gewichen, der Regen verschonte noch die Veranstalter. Diese hatten auf einer Wiese am Startpunkt ein geselliges Zelt errichtet mit allen nötigen Einrichtungen. Das Rote Kreuz stand für den Fall der Fälle bereit.
Daneben waren die Versorgungsbuden aufgestellt. Die Veranstaltung gleich einem kleinen Volksfest. "Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen", sagte Kohler.