Rund 300 Besucher - ähnlich viele wie im vergangenen Jahr - vergnügten sich beim traditionellen Metzgerball in der Jahn-Kulturhalle. Der stand heuer unter dem Motto: "Al Capone & Co". Auch wenn es bei den Verkleidungen einige "Themaverfehlungen" gab, tanzten und sangen die Ballgäste bis in die frühen Morgenstunden. Der Fleischergehilfenverein mit Andreas Sponsel und Erwin Lang an der Spitze zeigte sich mit der Resonanz zufrieden. "Der Besuch war gut; hätte aber noch besser sein können", fand Mitorganisator Sponsel.
Den "Wurst-Orden" des Veranstalters, eine Gelb- oder Leberwurst am Band, bekamen Bürgermeister Franz Streit (CSU), Innungs-Obermeister Hans Derbfuß und Kreisrat Otto Simmerlein. Für Musik sorgte die Band "Jump Five". Showtanz-Einlagen kamen vom Karnevals-Club aus Röttenbach, von den Kersbacher Sportakrobaten und von den "Poppendorfer Piano Pimperboys". hit