Es gibt immer weniger Kinder? Die Statistik zeigt in Igensdorf andere Zahlen. Dort ist alleine die Zahl der Kinder in der Mittagsbetreuung innerhalb eines Jahres um 30 von 90 auf 120 gestiegen, die insgesamt die Mittagsbetreuung nutzen. Das sind 33 Prozent mehr innerhalb eines Jahres. Die Räume der Mittagsbetreuung, drei Räume mit je 60 Quadratmetern, reichen offenbar nicht mehr aus. Schon jetzt wird der angrenzenden Mehrzweckraum mit 90 Quadratmetern Größe, der geteilt wurde, um zwei Räume zu erhalten, in der Grundschule zusätzlich für die Mittagsbetreuung genutzt. 270 Quadratmeter Fläche stehen bisher zur Verfügung. Die wachsende Anzahl an Kindern, die dort nach dem Unterricht betreut werden sollen, stellt die Gemeinde vor die Frage: Neubau oder Erweiterung des bestehenden Gebäudes? Teuer wird es jeden Fall.

"Der Anstieg geht wohl weiter", erklärt dazu Andreas Finkes, der Leiter des Bauamts, denn die Zahl der künftigen schulpflichtigen Grundschüler im Gemeindegebiet steigt ebenfalls deutlich an. Gingen in den ersten Jahren noch viele Kinder mittags nach der Schule nach Hause, wird nun das Angebot der Mittagsbetreuung immer häufiger in Anspruch genommen.

Mit dem Zuspruch für die Mittagsbetreuung habe niemand gerechnet, sagt Finkes. Aber das erfordert nun auch Baumaßnahmen. Entweder man errichtet einen Neubau in Verlängerung der bestehenden Räume oder man stockt die Räume der Mittagsbetreuung auf. Noch schiebt man ind Igensdorf eine Entscheidung auf. Der Bauausschuss jedenfall gab erst einmal für beide Möglichkeiten Planungen mit Kostenbeispielen in Auftrag.