In Wolfsberg hat es am Montagmorgen gebrannt, teilte die Polizei mit. Das Feuer entwickelte sich in Elektro-Infrarot-Ofen, der neben einem Katzenbaum stand.

Der 57-jährige Wohnungsinhaber konnte das Feuer mit Wasser löschen, erlitt jedoch eine Rauchgasvergiftung und musste vorsorglich ins Krankenhaus verbracht werden. Die Feuerwehren Wolfsberg, Egloffstein und Obertrubach waren vor Ort, löschten Glutnester im Fußbodenbereich und belüfteten die Wohnung. Die Katzen blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.