Die Vorsitzende des Muggendorfer Kneipp-Vereins, Margot Oschatz, ist empört. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen in der Kneipp-Anlage am westlichen Ortsrand des Luftkurortes gewütet.

Sie haben die Säulen der kneipp'schen Philosophie (Wasser, Pflanzen, Bewegung-Sport, Ernährung, Ordnung) mutwillig beschädigt. Eimer, die hoch oben auf Baumstämmen platziert sind, wurden vermutlich mit einer Steinschleuder durchlöchert. Die Gießkanne weist Beulen auf, die ebenfalls nur von Steinwürfen kommen können. Das Gehäuse eines Weckers ist teilweise abgeschlagen.

Außerdem, so Oschatz, wurde das Gewürzbeet verwüstet. Abgesehen von den Arbeiten, die notwendig sind und von den Kneipp-Damen ausgeführt werden müssen, schätzt Oschatz den Schaden auf über hundert Euro.

Anzeige gegen Unbekannt wurde erstattet.

Die Polizei Ebermannstadt nimmt unter 09194/73880 Hinweise entgegen.