Eine Anwohnerin des Lehrer-Löhlein-Wegs hat eine Katze verletzt im Gebüsch des Nachbargrundstückes "Am Herrengarten" gefunden. Das Tier hatte einen Draht um den Hals gewickelt. Da der Draht an den Enden verschnürt war, kann es nach Überzeugung der Polizei sich um kein Versehen handeln.

Die Katze musste tierärztlich versorgt werden, ist aber zwischenzeitlich wieder wohlauf. Die Polizei geht inzwischen dem Verdacht nach, dass es sich hierbei um einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz handeln könnte. Die Polizeiinspektion Forchheim bittet unter Tel. 09191/70900 um Hinweise aus der Bevölkerung.