Der 33-Jährige aus Ebermannstadt hielt sich gegen 19.30 Uhr am Forchheimer Bahnhofsplatz auf, als zwei Männer auf ihn zukamen und nach einer Zigarette fragten.

Als der Angesprochene einem der Unbekannten eine Zigarette und kurz darauf auch Feuer reichte, schlug dieser den 33-Jährigen unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf. Einer der Beiden entriss seinem Opfer ein Paket, das dieser bis dahin unter dem Arm gehalten hatte.

Sein Komplize versuchte zudem noch vergeblich die Geldbörse aus der Jackentasche des 33-Jährigen zu ziehen. Als der Ebermannstadter, der während der Rangelei zu Boden gegangen war, wieder auf die Füße kam, flüchteten die beiden Täter mit ihrer Beute in die Eisenbahnstraße in westlicher Richtung. Das Paket ist weiß eingebunden und etwa 30 auf 40 Zentimeter groß.

Nachdem ihr Opfer mit Unterstützung eines Passanten die Polizei verständigt hatte, fahndeten umgehend mehrere Beamte nach den zwei Räubern, bislang jedoch ohne Ergebnis. Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg nahm die Ermittlungen am Tatort auf.

Die beiden unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: zirka 35 Jahre, geschätzte 1,90 Meter groß, kräftige, athletische Figur, bekleidet mit schwarzer Trainingsjacke mit Kapuze, schwarzer Jogginghose und schwarzen Turnschuhen der Marke "Adidas"

Täter 2: etwa 30 Jahre, cirka 185 Zentimeter groß, schlank

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

Wer hat am Sonntag, um etwa 19.30 Uhr, Beobachtungen am Bahnhofsplatz gemacht?
Wem sind die oben beschriebenen Männer bekannt und/oder wer kann Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben?
Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.