Wie die Polizei g mitteilt, verteilten am Samstagnachmittag bereits gegen 11.00 Uhr Mitglieder des Bündnisses gegen Extremismus aller Art Flugblätter und informierten die Forchheimer Bürger gegen die Rechte Gefahr.

Um 12.00 Uhr begann das Bündnis "Bunt statt Braun" mit seiner Versammlung. Mit bunten Luftballons, kreativen Plakataktionen und Redebeiträgen machten sie deutlich, dass Rechtsextremisten in Forchheim nicht erwünscht sind.

Die "Jungen Nationaldemokraten" hatten eine Versammlung unter dem Motto "Wir sind keine Terroristen - Die Presse lügt" beim Landratsamt Forchheim angezeigt. Etwa 40 Personen machten sich auf den Weg nach Forchheim. Unter deutlichem Protest führten sie ihre Kundgebung durch.