Zurück blieb ein verdutzter Stadtrat. Reinhard Meixner (FGL) verstand die Welt nicht mehr. Dabei wollte er den Mitgliedern des Finanzausschuss doch nur etwas mitteilen; außerhalb der Tagesordnung. Das war bislang nie ein Problem. Doch nun schmetterte Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD) dieses Ansinnen rundweg ab. "Die Sitzung ist geschlossen."

Auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses fehlte nämlich der bislang stets übliche Tagesordnungspunkt "Sonstiges" oder "Anfragen". Nicht, dass jemand auf die Idee kommt, hochnotpeinliche Fragen zu stellen.

Und so werden wir wohl niemals erfahren, was Stadtrat Gerhard Meixner (FGL) so Dringendes auf dem Herzen hatte, als er am Ende der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses noch eine Anfrage starten wollte. Das sei nicht vorgesehen, die Sitzung sei geschlossen, unterstrich Uwe Kirschstein. Die Tagesordnung sei verbindlich. Wäre er Bayer, hätte er hinzugefügt: "Basta! Ausg'redt is." Auch eine Möglichkeit für Ruhe zu sorgen. Wenigstens vorübergehend. Wirkt aber unsympathisch!