Die Freiwillige Feuerwehr Rettern hat einen neuen Übungsplatz. Er wurde mit einem großen Fest seiner Bestimmung übergeben. Das ganze Dorf feierte mit, weil neben dem gepflasterten Feuerwehrgelände auch ein Platz für die ganze Dorfgemeinschaft entstanden ist.
"Insgesamt investieren wir hier 150 000 Euro", sagte Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) in seiner Festrede.

"Vernünftiger Preis"

Er dankte vor allem den beiden Familien, die ihre Grundstücke in der Ortsmitte an die Gemeinde zu "vernünftigen Preisen" verkauft haben und damit das Projekt erst ermöglichten. Die Restarbeiten und das Anlegen des Spielplatzes werde in den nächsten Wochen erfolgen, so der Gemeindechef.
Kommandant Klaus Pfister würdigte die Übergabe des neuen Übungsplatzes an die Ortswehr als "Ergebnis einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der FFW Rettern. Mit der offiziellen Inbetriebnahme eines neuen Notstromaggregats war der Freudentag für die Retterner Rothelme perfekt. Vereinsmitglied Matthias Hubert hatte 1000 Euro gespendet, die Restsumme legte man aus Vereinsmitteln drauf. Damit ist die Wehr auch bei Stromausfällen oder Starkregenereignissen einsatzfähig