Laudate dominum" - lobsinget und preiset den Herrn: Das Festkonzert zur 550-Jahr-Feier in der Hallern-dorfer Kreuzbergkirche hatte den Anspruch, Gott und die Musik in den Mittelpunkt zu stellen. Miriam Sümmerer, die Leiterin des Hallerndorfer Kirchenchors, hatte für das Jubiläumskonzert eigens einen Pro-jektchor mit Sängern aus der Großgemeinde Hallerndorf ins Leben gerufen.

Die Leiterin des Musikvereins Pautzfeld, Katja Sperber, übernahm mit ihrem Blasorchester derweil den instrumentellen Part. Das bunte Potpourri an geistlichen Werken bereicherte die aus Buckenhofen stammende Sopranistin Julia Deutsch. Technisch brillant und einfühlsam begleitet von der Bambergerin Julia Schmidt auf der Violine, sang Julia Deutsch drei Arien von Georg Friedrich Händel. Gleich zu Beginn machte sie klar, auf welch hohem Niveau sie in ihrer Kunst agiert.

Bunt zusammengewürfelt

Der bunt zusammen gewürfelte Projektchor zeigte bei den Liedern "Lobe, lobe den Herrn" und "Alta trinita", dass sich dort die wahrscheinlich besten Sänger der Großgemeinde zusam-mengefunden haben.
Mit Stücken von Alfred Bösendorfer ("Musica gloriosa") und Hans Hartwig ("Lob und Ehr") wusste das Blasorchester das begeisterte Publikum zu überzeugen. Querflöten-Einlagen von Katharina Hagen (Hallerndorf) und Kristina Kemeth (Hausen), wechselweise begleitet von der Bayreuther Cellistin Wiltrud Moder, überzeugten bei der Interpretation von Klassikern wie Wilhelm Friedemann Bach, Johann Sebastian Bach und Joseph Haydn.

Es war das bisher größte Konzert von Miriam Sümmerer, bei dem sie die musikalische Gesamtleitung inne hatte. Nicht nur als Dirigentin und am Klavier im Wechsel mit Ramona Friedel und Hermine Bauernschmitt, sondern auch als Solistin stellte sie eindrucksvoll ihr Können unter Beweis.

Sie widerstand aber in jedem Augenblick der Versuchung, sich selbst in den Vordergrund zu spielen. Selbst bei ihrem Sopransolo "Laudate Dominum" von Wolfgang Amadeus Mozart verschmolz ihr klares und warmes Sopransolo gänzlich mit dem im letzten Drittel einsetzenden Projektchor. Am Ende des wirklich großartigen Konzerts, beim Stück "Il signore e con te", reihte sie sich schließlich als Sängerin in ihren Projektchor ein und überließ den Dirigentenstab ihrer Kollegin Katja Sperber.