Das Tanzpärchen Michael Helm und Rabea Putz hatten beim Betzentanz an der Muggendorfer Kirchweih den Blumenstrauß in der Hand, als der von Altbürgermeister Paul Pöhlmann eingestellte Wecker nach einer Viertelstunde klingelte. Damit hatten sie den Tanz gewonnen.
Beim "Kerwaausgrom" ging es lustig zu. Hier zog die fröhliche Schar, angeführt von Harry Hirsch mit seinen Hollfelder Musikanten von Wirtshaus zu Wirthaus, um nach einem musikalischen Ständchen den Lohn in Form schäumenden Gerstensafts einzuholen.

Musik aus Franken

Die Trachtler der "Wiesenttaler" und die Mitglieder des Patenvereines aus Pegnitz unterhielten die Gäste mit perfekt einstudierten fränkischen Volkstänzen. Kreuzpolka, Sternpolka, Görgla, Schecher standen unter anderem auf dem bunten Programm.

Die Wiesenttaler Musikanten mit Robert Zehntner an der Spitze sorgten dazwischen mit ihren bekannten und beliebten "fränkischen Stückla" für echte Kerwastimmung. Bürgermeister Helmut Taut (FWW) begrüßte die Kirchweihbesucher im Namen der Tourist-Info Wiesenttal. Taut dankte allen Beteiligten dafür, dass sie die traditionellen Bräuche am Leben erhalten.