Zur Zeit fühle ich mich jeden Morgen ein kleines bisschen wie Kater Oskar. Anstatt die Zeitung lesen zu wollen, will ich mich (wieder) hinlegen und weiterschlafen. Ob das diese weit verbreitete Frühjahrsmüdigkeit ist? Normalerweise schaff ich es dann aber doch aufzustehen und mich in die Redaktion zu schleppen. Und nach dem zweiten Kaffee kann ich mich dann auch den Nachrichten widmen.

Besonders schön ist es aber am Samstag - wenn die Zeitung schon fertig ist und Kater Oskar sich genau wie ich einfach nochmal umdrehen kann. Auf der Zeitung oder dem Sofa ist dann eher nebensächlich.