Am Dienstagmorgen kam es in Forchheim auf der Theodor-Heuss-Allee auf Höhe der Einfahrt zum Bahnhof zum Zusammenstoß zwischen einer Kehrmaschine und einem Omnibus.

Bei den Arbeiten an der dortigen Baustelle ist der 24-jährige Fahrer mit der Kehrmaschine rückwärts gefahren. Er hat dabei einen nach links abbiegenden Omnibus übersehen und ist mit diesem zusammen gestoßen.

Der Busfahrer, seine Fahrgäste, sowie der Fahrer der Kehrmaschine blieben unverletzt. Am Omnibus wurden die Seitenscheibe und die Außenverkleidung beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei 8000 Euro.