Zu insgesamt drei Einsätzen während eines Gewitters musste die Polizeiinspektion Ebermannstadt am Montagabend ausrücken.

Um 18 Uhr schlug der Blitz in ein Wohnhaus in Wolkenstein ein, indem sich ein 17-jähriger Anwohner befand. Als der junge Mann den Dachboden betrat, brannten bereits einige Kisten mit Inventar und er konnte den Brand mit Wasser schnell löschen. Die Feuerwehren Moggast, Gößweinstein, Bieberbach und Ebermannstadt waren mit insgesamt 45 Personen vor Ort. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10 000 Euro beziffert. Der Anwohner blieb unverletzt, wie die Polizeiinspektion Ebermannstadt mitteilt.

Gegen 17 Uhr war ein umgestürzter Baum bei der Sachsenmühle mitgeteilt worden. Dieser wurde durch die Feuerwehren Gößweinstein und Behringersmühle beseitigt.

Gegen 19.30 Uhr schlug der Blitz in einen freistehenden Stromkasten in Wöhr ein, wodurch die Dörfer Wöhr und Haag keinen Strom mehr hatten. Die Feuerwehr Muggendorf war vor Ort, musste jedoch nicht eingreifen.

Bereits am Wochenende hatten sich heftige Gewitter über Stadt und Forchheim entladen, über die aber keine größeren Schäden gemeldet wurden.