Dem Fahrer war es gelungen, sein Fahrzeug rechtzeitig auf der Standspur zum Halten zu bringen und sich selbst in Sicherheit zu bringen. Er blieb unverletzt, am Auto entstand jedoch Totalschaden. Die Feuerwehr Forchheim sperrte kurzzeitig die Autobahn und löschte das Fahrzeug mit einem C-Rohr. Später konnte die Autobahn einspurig wieder freigegeben werden und das Fahrzeug wurde durch den Abschleppdienst abtransportiert. Insgesamt waren 16 Feuerwehrleute unter Führung von SBI Jürgen Mittermeier mit vier Fahrzeugen etwa zwei Stunden im Einsatz.