Am späten Montagnachmittag musste eine 35-jährige Pkw-Fahrerin in der Willy-Brandt-Allee mit ihrem Fahrzeug verkehrsbedingt an der Haltelinie anhalten. Eine 52-jährige, nachfolgende Pkw-Fahrerin, hielt mit ihrem Opel hinter ihr. Als die 35-Jährige mit ihrem Daewoo wieder anfuhr, musste sie jedoch nochmals abbremsen. Die Opel-Fahrerin erkannte dies zu spät, beschleunigte und fuhr auf den Daewoo auf.

Durch den Anstoß wurde die Fahrerin des vorderen Pkw leicht verletzt und deswegen ins Klinikum Forchheim verbracht, wie die Polizei mitteilt. Der entstandene Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt circa 3000 Euro.