Am letzten Abend des Annafests 2016 ist es bis auf zwei Platzverweisen ruhig geblieben, teilte die Polizei mit.
Ein Sicherheitsbeauftragter hatte einen jungen Mann beim Rauchen eines Joints beobachtet und die Polizei informiert. Der 20-Jährige bestritt zwar bei der anschließenden Kontrolle Rauschmittel konsumiert zu haben, musste aber trotzdem das Festgelände verlassen.

Beim Heimgang vom Annafest hatte ein 17-Jähriger in der Hermann-Löns-Straße mit der Hand gegen die Frontscheibe eines vorbeifahrenden Taxis geschlagen. Nur unter Protest verließ der aufgebrachte und teilweise aggressive Mann nach Aufforderung der Polizei den Ort.

Nachdem ein Besucher auf dem Festgelände im Vorbeigehen zwei Beamte deutlich hörbar beleidigt hatte, wurde er einer Kontrolle unterzogen. Nach Belehrung konnte der 22-Jährige schließlich seinen Weg fortsetzen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.