Am Donnerstagnachmittag hat eine 30 Meter hohe und etwa 120 Jahre alte Buche ein Nebengebäude der Stempfermühle beschädigt. Der Baum brach nach Angaben der Polizei in etwa einem Meter Höhe ab. Grund war offensichtlich die sogenannte Weißfäule.

Der Baum rutschte einige Meter den steilen Abhang hinunter und beschädigte das Dach des Nebengebäudes, ein Geländer sowie eine Telefonleitung.
Außerdem blockierte die Baumkrone den Wanderweg. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4300 Euro.

Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Das zuständige Forstamt kümmert sich um die Beseitigung des Baums.