Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Die Feuerwehren Hemhofen/Zeckern, Adelsdorf und Röttenbach waren zur Brandbekämpfung ausgerückt.

Wie die Polizei mitteilt, brach nach bisherigem Sachstand der Brand im Wohnzimmer einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus. Durch den Brandgeruch aufmerksam geworden, ging ein Bewohner aus dem zweiten Obergeschoss in die offenstehende Wohnung, in der es zum Brand gekommen war, und machte den Wohnungsinhaber auf das Feuer aufmerksam. Anschließend informierte er die weiteren Bewohner des sechs Wohneinheiten umfassenden Anwesens, so dass diese bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits selbstständig das Anwesen verlassen hatten. Insgesamt waren zwölf Personen betroffen.

Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Trotz der schnellen Bekämpfung des Feuers brannte die betroffene Wohnung vollständig aus. Weitere Teile des Anwesens sind durch Verrußung oder infolge des eingesetzten Löschwasser betroffen, bleiben aber bewohnbar.

Der Sachschaden wird auf 100 000 bis 150 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur bislang unbekannten Brandursache hat die Kriminalpolizei Erlangen übernommen. pol