Für das kommende Wochenende rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit freundlicheren Temperaturen in ganz Bayern. Trotz des ankommenden Hochs sei aber auch mit Schnee, Regen und Blitzeis zu rechnen - Autofahrer müssen sich auf glatte Straßen einstellen.


Blitzeiswarnung in der Nacht zum Samstag

In der Nacht zum Freitag waren die Temperaturen in Franken erneut weit unter null Grad gefallen: -15 Grad zeigte das Thermometer beispielsweise am Morgen in Bamberg. Stellenweise war es in Oberfranken sogar kälter als -20 Grad. Tagsüber scheint am Freitag meist die Sonne, wie der Herzogenauracher Wetterexperte Stefan Ochs (www.wetterochs.de) meldet. Von Schwaben aus soll sich ein Hochnebelfeld erst nach Mittelfranken und dann bis ins westliche Oberfranken ausbreiten. Niederschläge fallen nicht. Die Höchsttemperaturen liegen bei -3 bis -2 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Südostwind.In der Nacht zum Samstag setzen von Nordwesten her Niederschläge ein. Östlich von Rednitz und Regnitz fällt bei Temperaturen um -3 Grad eher Schnee, westlich davon bei Temperaturen um -1 Grad eher gefrierender Regen. Der DWD warnt vor Blitzeis in Westfranken im Zeitraum von Freitagnacht bis Samstagmorgen. Betroffen sind die Landkreise Aschaffenburg, Miltenberg, Main-Spessart, Würzburg, Bad Kissingen, Schweinfurt, Kitzingen, Kreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, Ansbach und Weißenburg-Gunzenhausen.


Mildere Temperaturen am Samstag

Bis zum Samstagmorgen fällt voraussichtlich nur noch wenig Schnee (zwei bis drei Zentimeter), auf den Straßen kann es aber wieder glatt werden.

Tagsüber ist es am Samstag stark bewölkt bis bedeckt und gelegentlich fällt etwas Regen. Am Morgen herrscht in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz noch leichter Frost, ansonsten steigen die Temperaturen auf bis zu 3 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus West. Vorsicht ist vor allem in windgeschützten Tallagen geboten: Hier kann sich auf den kalten Böden immer wieder Eisglätte bilden.


Am Montag wird es deutlich wärmer

In der Nacht zum Sonntag und tagsüber am Sonntag ist es wechselnd bewölkt oder neblig. Gelegentlich kann ein bisschen Regen fallen. Am Tag erreichen die Höchsttemperaturen 3 Grad und in der Nacht etwa 1 Grad.

Eine Warmfront überquert uns in der Nacht zum Montag, eventuell bringt sie vereinzelte Regenfälle mit. Am Tag ist es dann überwiegend freundlich und trocken bei bis zu 7 Grad.

Im weiteren Verlauf der nächsten Woche stellt sich zunehmend stürmisches, und regnerisches Wetter ein. Die Temperaturen steigen sogar noch ein bisschen an.

In Nürnberg bleiben am Samstag wegen des Blitzeises womöglich öffentliche Einrichtungen geschlossen. sde