Bei einem Streit um einen Privatparkplatz in Erlangen-Tennenlohe ist am Montagabend ein Mann verletzt worden, berichtet die Polizei.

Ein 71 Jahre alter Autofahrer aus dem östlichen Landkreis hatte seinen BMW auf einen privaten Parkplatz abgestellt und blockierte so den Stellplatz für den Eigentümer. Als der Falschparker zurückkehrte, eskalierte die Situation.

Eigentümer des Parkplatzes stellt sich vor BMW - und wird angefahren

Der Eigentümer des Parkplatzes wollte den 71-Jährigen zur Rede stellen, stieß aber bei ihm aber auf taube Ohren. Der Falschparker stieg einfach in den BMW ein und wollte wegfahren. Da stellte sich der Eigentümer vor das Auto.

Der 71-Jährige drückte allerdings auf das Gaspedal. Mit seinem Auto fuhr er seinen Kontrahenten an, der Mann wurde dabei leicht verletzt. Anschließend fuhr der BMW-Fahrer nach Hause, wo er kurze Zeit später Besuch von der Polizei erhielt. Gegen den Falschparker wurde unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.