Gleich 18 Läufer des TSV Neuhaus machten sich beim München-Marathon auf den Weg über die 42,2 Kilometer lange Strecke. Darunter waren 16 Staffelläufer, die sich jeweils zu viert die Distanz aufteilten. Nur Brigitte Knapp und Inge Humann-Günther nahmen alle Kilometer in Angriff, wie auch ihr Vereinskollege Gerhard Plomitzer, der jedoch einige hundert Kilometer entfernt beim Köln-Marathon startete und dort nach 3:39:08 Stunden das Ziel erreichte.

Während in Franken Nieselregen herrschte, genossen die Neuhauser in München den dortigen Föhneinbruch mit Sonne und ein bisschen Wind. Dass der Föhn nicht jedermanns Sache ist, zeigte sich bei Brigitte Knapp, die nach 34 Kilometern die Segel streichen musste und aufgab. Inge Humann-Günther biss sich durch und überquerte nach 3:42:05 Stunden die Ziellinie, was ihr Platz 6 bei der Wertung für die Deutschen Meisterschaften einbrachte.

Wechselzonen schwer zu finden


Die vier Mixed-Staffeln mussten ihre Teilnehmer mit der U-Bahn auf die Wechselpunke an der Laufstrecke verteilen und bewältigten zusammen unterschiedlich lange Strecken von 6,8 bis 14,4 Kilometer. Die Wechselzonen waren für die jeweils aktiven Staffelläufer leichter zu finden, als für die ablösenden Läufer, da selbst die eingesetzten Streckenposten manchmal nicht wussten, wo die Wechselzonen lagen.

Auch wenn die jeweiligen Abschnitte die Neuhauser Läufer nicht forderten, lag die Faszination dann doch in der Teilnahme an einem großen Marathon, an den anfeuernden Zuschauern und der interessanten Strecke durch die bayerische Hauptstadt. Es ging vor allem darum, die Marathondistanz gemeinsam zu bewältigen und die abschließende Runde im Olympiastadions als Höhepunkt des Rennens zu genießen.

Die Resultate der TSV-Starter


W55:
7. Inge Humann-Günther (Deutsche Marathon-Meisterschaft Platz 6; 3:42 Stunden)

Staffeln:
41. Neuhaus III (Heindrun Zenkel, Chr. Arneth, Martin Zenkel, Gerlinde Wahl; 3:20;25);
45. Neuhaus II (Manni Mirschberger, Rainer Rossmüller, Sabine Hain, Astrid Glas; 3:22:06);
224. Neuhaus IV (Willi Wahl, Hartmut Grau, Walter Derbfuß, Ingrid Bachmeier; 3:51:49);
353. Neuhaus I (Petra Kleiböhmer, Ruth Klassmann, Dieter Klassmann, Michael Kleiböhmer; 4:10:16)