Nachdem am Freitag der TSV Röttenbach das Saison-Eröffnungsspiel mit 4:0 gegen Zeckern für sich entschied, sorgte am Sonntag der Aufsteiger von der DJK Eggolsheim für einen Paukenschlag, denn die DJKler gewannen das Derby gegen den Mitaufsteiger Neuses mit 6:0. Der Titel-Mitfavorit FC Burk setzte sich beim Bezirksliga-Absteiger BSC Erlangen mit 5:2 durch, und auch der FC Herzogenaurach kam durch den 3:1-Erfolg bei der SpVgg Jahn Forchheim II gleich beim Auftakt zu drei Punkten.

SC Adelsdorf  - FSV Großenseebach 3:1

Bei diesem Derby hatten die Gäste den besseren Start, bereits in der 5. Minute erzielte Aschenbrenner nach einem Freistoß von Prell das 0:1. Danach übernahm Adelsdorf allerdings das Geschehen, in der 20. Minute überwand Leuner nach Vorarbeit von Rösch den Keeper mit einem Heber zum 1:1. In der 35. Minute brachte Leuner die Gastgeber dann mit einem Drehschuss in Führung. Weitere Möglichkeiten ließen die Adelsdorfer ungenutzt. Die zweite Halbzeit verlief dann ausgeglichen, doch in der 80. Minute stellte Maier mit einer Direktabnahme, die zum 3:1 einschlug, den Sieg des Aufsteigers sicher.

ASV Niederndorf  - SV Tennenlohe 2:2

In einem guten Kreisliga-Spiel gab es eine verdiente Punkteteilung, wobei beide Mannschaften allerdings diese Partie für sich hätten entscheiden können. Forster brachte Tennenlohe in der 30. Minute mit einem Treffer aus dem Gewühl heraus in Führung, und für den 1:1-Pausenstand sorgte dann Geyer nach Flanke von Göttmann (37.). In der 54. Minute schoss Schilling die Gäste wiederum nach vorne, und in der 70. Minute erzielte Jassmann nach Flanke von Göttmann per Kopfball das 2:2, was auch den Endstand bedeutete.

SpVgg Jahn Forchheim II  - FC Herzogenaurach 1:3

Die Schuhstädter waren bei diesem Duell die bessere Mannschaft, konnten spielerisch und läuferisch überzeugen und setzten sich verdient durch. Eine höhere Niederlage verhinderte der gute Forchheimer Torhüter. Die Gastgeber gingen zwar in der 3. Minute durch einen Treffer von Memmet in Führung, doch in der 44. Minute erzielte Stübing den Ausgleichstreffer. Der gleiche Spieler verwandelte in der 50. Minute dann einen Foulelfmeter zum 1:2. Für den Schlusspunkt sorgte dann Thomann in der 82. Minute.

TSV Kirchehrenbach  - SpVgg Uehlfeld 3:1

Zu einem hochverdienten Erfolg kam Kirchehrenbach bei diesem Auftaktspiel. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die Gastgeber eine tolle Leistung. Bereits in der 10. Minute brachte Nagengast den TSV nach einem Freistoß, der von der Mauer abprallte, im Nachschuss in Führung. In der 24. Minute erhöhte dann Dorsch nach einer Flanke von Sebald auf 2:0, eine Minute vor der Pause erzielte Neuzugang Backof das 3:0. In der zweiten Halbzeit ließen es die Gastgeber etwas langsamer angehen, kontrollierten aber das Geschehen. 15 Minuten vor Schluss schoss dann Mesch das Ehrentor für die Uehlfelder.

BSC Erlangen  - FC Burk 2:5

Beim Bezirksliga-Absteiger BSC Erlangen wurden die Burker ihrer Favoritenrolle gerecht, doch erst Ende der zweiten Halbzeit konnten sie überzeugen. Cifci brachte Burk in der 10. Minute in Führung, eine Viertelstunde später erzielten die Erlanger den Ausgleichstreffer. Durch ein Burker Eigentor ging der BSC dann in der 46. Minute sogar in Führung, doch bereits eine Minute danach schoss Cifci das 2:2. Demirsaja brachte in der 70. Minute Burk dann wieder in Führung, und zehn Minuten danach verwandelte Knauer einen Foulelfmeter zum 2:4. Bei dieser Situation wurde der Erlanger Torhüter wegen einer Notbremse per Roter Karte vom Platz gestellt. Für den Schlusspunkt sorgte dann Knauer in der 89. Minute.

DJK Eggolsheim  - SC Neuses 6:0

Eine klare Angelegenheit war dieses Derby zwischen den beiden Aufsteigern für die Hausherren, die vor allem in der zweiten Halbzeit klar überlegen waren. In der 39. Minute brachte Fechner die DJK vor 150 Zuschauern in Führung, eine Minute vor der Pause erhöhte Gross mit einem Handelfmeter auf 2:0. Bereits drei Minuten nach dem Wechsel fiel die Vorentscheidung, als Dierl nach Vorarbeit von Fechner das 3:0 schoss. Fechner war es dann in der 73. Minute, der nach einer Ecke per Kopfball zum 4:0 erfolgreich war. In der 75. Minute überwand Friedrich den Gäste-Keeper mit einem Heber zum 5:0, für den Schlusspunkt sorgte Grinjuks in der 80. Minute.

SV Langensendelbach  - SV Poxdorf 1:1

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete dieses Derby, bei dem Tully die Gäste aus Poxdorf nach einem schnell ausgeführten Freistoß in der 28. Minute in Führung brachte. Eine Minute vor der Pause erzielte dann Langensendelbachs Spielertrainer David Wägner den Treffer zum 1:1.