Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga 1 ER/PEG, der FC Herzogenaurach, setzte sich gegen Schlusslicht Neuses mit 8:0 durch, und führt das Feld mit zwei Punkten Vorsprung vor dem SC Adelsdorf an, der das schwere Auswärtsspiel bei der SpVgg Jahn Forchheim II mit 1:0 für sich entschied. Einen Rückschlag gab es dagegen für den TSV Röttenbach, der nach dem 2:2 beim FC Burk nun sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz hat. In der unteren Tabellenregion dürften die DJK Eggolsheim nach dem 2:0-Sieg gegen Großenseebach und der ASV Niederndorf nach dem 3:0-Erfolg in Langensendelbach den Ligaerhalt fast unter Dach und Fach gebracht haben. Eine Heimniederlage gab es dagegen für die SpVgg Zeckern gegen Tennenlohe, weshalb die Zeckerner noch nicht in Sicherheit sind.

FC Herzogenaurach  - DJK SC Neuses 8:0

Eine klare Angelegenheit war dieses Spiel für den Spitzenreiter, der bereits zur Pause mit 5:0 führte. Im zweiten Durchgang waren die "Schuhstädter" dann noch dreimal erfolgreich, vergaben weitere Möglichkeiten, und trafen einmal auch nur die Latte. Die Tore für die Herzogenauracher erzielten Wolf (2.), Distler (20.), Maschke (26.), Galster (36.), Stübing (44.), Rockwell (62.) und Schönleben (72.). Einen Treffer steuerten die Gäste selbst bei (89., ET).

SpVgg Zeckern  - SV Tennenlohe 1:2

Eine unglückliche Niederlage gab es für die SpVgg, denn sie war mehr als ebenbürtig, musste aber in der Nachspielzeit den Siegtreffer der Tennenloher nach einem Konter durch Schilling hinnehmen. Zuvor hatte Glaser die Hausherren aus 16 Metern in Führung gebracht (30.), nach der Pause gelang Schilling der Ausgleichstreffer für Tennenlohe (64.).

DJK Eggolsheim  - FSV Großenseebach 2:0

Bereits in der 4. Minute brachte Groos die DJK nach einem Eckball in Führung, doch danach entwickelte sich eine ausgeglichene, umkämpfte Partie, in der auch die Gäste ihre Möglichkeiten hatten. Im zweiten Durchgang hatte Eggolsheim wiederum den besseren Start, Fechner erhöhte auf 2:0 (48.). Großenseebach gab sich allerdings noch nicht geschlagen, hatte Pech mit einem Lattenschuss, und versuchte bis zum Schluss eine Ergebniskorrektur herbeizuführen - aber vergebens.

FC Burk  - TSV Röttenbach 2:2

Der Tabellendritte aus Röttenbach war in dieser Partie zwar die feldüberlegene Mannschaft, doch der FC hielt aufgrund einer kämpferisch starken Leistung bis zum Schluss voll mit. Torner brachte die Gastgeber in der 16. Minute mit einem Treffer aus elf Metern in Führung. Nach dem Wechsel verwandelte Baumüller einen Foulelfmeter zum 1:1 (52.). Schulz schoss die Burker in der 72. Minute nach einem Konter wiederum nach vorne, doch vier Minuten vor Schluss erzielte Gaudian , wenn auch aus abseitsverdächtiger Position, das letztendlich verdiente 2:2.

SpVgg Jahn Forchheim II  - SC Adelsdorf 0:1

Der Tabellenzweite aus Adelsdorf zeigte in dieser Partie die reifere Spielanlage, wenngleich sich das Geschehen meist im Mittelfeld abspielte. Bei den Jahnlern ging vor allem nach vorne nicht allzu viel, und bei den Angriffen waren sie am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Das goldene Tor der Adelsdorfer, die den Relegationsplatz festigten, erzielte Mönius in der 20. Minute, als er nach einer Flanke mit einem Kopfball erfolgreich war.

SV Langensendelbach  - ASV Niederndorf 0:3

Erneut nutzten die Langensendelbacher ihre Chancen nicht und mussten sich den Niedern dorfern, die mehr Ballbesitz in dieser Partie hatten, geschlagen geben. Die Gäste, die durch diesen Sieg einen großen Schritt in Richtung Ligaerhalt machten, gingen durch ein Eigentor der SVler in der 15. Minute in Führung, in der zweiten Halbzeit verwandelte Göttmann einen Foulelfmeter zum 0:2 (67.) und Geiger stellte kurz vor Schluss den 0:3-Endstand her (89.).