An der Spitze der Fußball-Kreisliga 1 ER/PEG tut sich nichts. Adelsdorf lässt mit einem 5:0-Sieg in Langensendelbach nichts anbrennen und verteidigt weiterhin die Tabellenführung vor dem SV Tennenlohe, der sich gegen Baiersdorf II keine Blöße gibt. Im Keller tauschen dagegen Röttenbach (12.) und Kersbach (13.) die Plätze. Mit der 0:4-Niederlage gegen Niederndorf rutscht die DJK auf den ersten Abstiegsplatz.

Kreisliga 1 ER/PEG

TSV Lonnerstadt - SpVgg Heßdorf 4:3

Tore satt sahen die Zuschauer in Lonnerstadt, wo der heimische TSV seine bestechende Form eindrucksvoll bestätigte. Bereits in den Anfangsminuten drückten die Gastgeber aufs Gaspedal, der erste Treffer ließ nicht lange auf sich warten: Robin Bruckmann scheiterte am Gästekeeper, den Abpraller verwandelte Steffen Kaiser trocken (9.). Auch im weiteren Verlauf dominierte der TSV, folgerichtig erhöhte Robin Bruckmann nach Zuspiel von Felix Weigt (23.).

In de Kabine schien Heßdorfs Trainer Joachim Schwarz die richtigen Worte gefunden zu haben, denn binnen weniger Minuten drehte die Spielvereinigung das Spiel. David Nagel (55.), Daniel Vogel (59.) und Sebastian Bräunig (64.), der einen berechtigten Strafstoß verwandelte, stellten den Verlauf auf den Kopf. Nun war Lonnerstadt gefordert und Christoph Junggunst schlug postwendend zurück (68.). In der verbleibenden Spielzeit neutralisierten sich die Mannschaften, Angriffe resultierten meist aus Kontern. Beide Seiten mussten jeweils einen Platzverweis hinnehmen: Fabian Schwandner (83., TSV) und Christian Merckel (90+3, SpVgg) wurden des Feldes verwiesen. Als in der fünften Minute der Nachspielzeit alles auf eine Punkteteilung hindeutete, bugsierte Benjamin Müller mit der letzten Aktion einen Eckball zum 4:3 über die Linie. "Wenn wir zwischenzeitlich nicht eingebrochen wären, hätten wir das Spiel schon früher entschieden", sagt TSV-Spielleiter Jakob Lettenmeier. "Speziell in der ersten Halbzeit waren wir klar überlegen."mho

ASV Möhrendorf - TSV Röttenbach 1:1

Bei diesem Derby holten die Gäste im Kampf um den Ligaerhalt einen wichtigen Punkt. Für die Gastgeber bedeutet das Unentschieden einen Rückschlag im Titelrennen. Die Hausherren hatten den besseren Start: Alexander Hochstein erzielte aus kurzer Distanz das 1:0 (38.). In der 54. Minute traf Daniel Schulz mit einem Nachschuss zum 1:1 für die kampfstarken Röttenbacher.

ATSV Erlangen II - DJK Hallerndorf 2:1

In einer hart umkämpften Partie setzte sich der ATSV knapp durch, obwohl die Gäste durch ein Kopfballtor von Michael Runda in Führung gingen (27.). Konrad Fischer schloss in der 58. Minute einen Spielzug aus 16 Metern erfolgreich zum 1:1-Ausgleich ab. Paul Palupski besorgte mit einem Fernschuss das 2:1 (66.). Hallerndorf steckt nach der erneuten Niederlage im Tabellenkeller fest und muss langsam punkten, um den Ligaerhalt zu schaffen.

DJK Kersbach - ASV Niederndorf 0:4

Für den Tabellenviertletzten gab es in diesem Spiel nichts zu holen. Die Gäste legten mächtig los und bereits in der 3. Minute verwandelte Lukas Helmig einen Foulelfmeter. Außerdem unterlief den Hausherren ein Eigentor durch Mario Hofmann und Andreas Göttmann traf nach einer Einzelaktion zum 3:0. In der zweiten Halbzeit ließen es die Gäste etwas langsamer angehen und sechs Minuten vor Schluss nutzte Andre Rockwell einem Torwartfehler zum Endstand aus.

SV Langensendelbach - SC Adelsdorf 0:5

Keine Chance hatte der SV gegen den Spitzenreiter, der in allen Belangen überlegen war. Bereits in der 10. Minute erzielte Pascal Benes nach einem guten Spielzug das 1:0 und Andi Mönius verwertete einen Pass von Benes zum 2:0 (19.). Benes schraubte die Führung der Adelsdorfer mit einem verwandelten Foulelfmeter auf 3:0 (39.). Richard Steiner erhöhte nach Vorarbeit vom überragenden Benes aus 16 Metern auf 4:0 (74.) und in der letzten Minute besorgte Joscha Reichhold den 5:0-Endstand in der fairen Partie.

SpVgg Zeckern - DJK-SC Oesdorf 2:1

Mit dem zweiten Sieg nach der Winterpause konnte sich die SpVgg im Kampf um den Ligaerhalt gehörig Luft verschaffen. Dabei sah es allerdings zunächst nicht danach aus, denn Florim Caka brachte die Gäste bereits in der 2. Minute in Führung. Erst in der zweiten Halbzeit glich Patrick Emrich für die Gastgeber aus (59.). In der Schlussphase ging es hoch her, denn mit Steffen Frank und Nur Al-Qaddo wurden zwei Akteure der Oesdorfer mit glatt Rot vom Platz gestellt (86.). In der Nachspielzeit erzielte Peter Räuber das 2:1.

Victoria Erlangen - FSV Großenseebach 4:0

Nach der deutlichen Niederlage im Kellerduell dürfte der Ligaerhalt für den Tabellenletzten Großenseebach kaum mehr zu realisieren sein. Die Gastgeber waren die klar bessere Mannschaft und gingen vor den 70 Zuschauern durch einen Treffer von Stephen Cleary in Führung (26.). Marco Tagliariol erhöhte auf 2:0 (50.) - dies war die Vorentscheidung in dieser Begegnung. Cleary (60.) und Benjamin Thompsett (89.) sorgten danach für den verdienten Endstand.

SV Tennenlohe - Baiersdorfer SV II 4:0

Der Tabellenzweite ließ von Beginn an keinen Zweifel über den Sieger aufkommen und ging durch zwei Treffer von Sven Röwe schnell mit 2:0 in Führung (4., 12.). Als David Hinrichs noch vor der Pause zum 3:0 traf, war die Partie entschieden. Für den Endstand sorgte Niko Bogade in der 59. Minute. Nach diesem Erfolg hat Tennenlohe weiterhin nur einen Punkt weniger als Adelsdorf auf dem Konto.