Kontinuität auf der Kommandobrücke will der Der Handball-Bundesligist HC Erlangen und hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Zudem haben sich die Mittelfranken die Dienste von Rückraumspieler Nico Büdel gesichert. Der starke Rechtshänder, der im Sommer 2017 von Coburg in die Hugenottenstadt kam, wird das Trikot des HCE auch in der kommenden Spielzeit tragen.

Die Arbeit trägt Früchte

Adalsteinn Eyjolfsson übernahm den Trainerposten von Robert Andersson Ende Oktober 2017. Der 41-jährige Isländer schaffte es innerhalb kürzester Zeit, dem Team von Kapitän Michael Haaß seine Spielphilosophie nahe zu bringen. Dass seine akribische Arbeit Früchte trägt, zeigte sich in den vergangenen Monaten, als der HC Erlangen sich erstmals in seiner Vereinsgeschichte für das Viertelfinale des DHB-Pokals qualifizierte und darüber hinaus mit einer Serie von fünf Siegen in Folge in der Bundesliga überzeugte.

Der Sportliche Leiter, Kevin Schmidt, ist sich deshalb sicher, den richtigen Trainer im Verein zu haben: "Adalsteinn Eyjolfsson leistet hervorragende Arbeit beim HC Erlangen. Wie sich die Mannschaft unter seiner Führung entwickelt hat, stimmt uns sehr glücklich und ist ein Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich freue mich diese erfolgreiche Entwicklung noch weiter beobachten zu können und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit."

Eyjolfsson fühlt sich in Franken dem eigenen Bekunden nach sehr wohl und blickt ebenfalls positiv in die Zukunft: "Ich freue mich sehr über die weitere Zusammenarbeit und möchte die Mannschaft Schritt für Schritt weiterentwickeln. Ich finde, dass in unserem Verein noch viel Potenzial steckt und freue mich darüber, dieses auszuschöpfen." Auch Geschäftsführer René Selke ist glücklich mit der Personalie: "Die Vertragsverlängerung mit Adalsteinn Eyjolfsson war sehr wichtig und gibt uns die weitere Planungssicherheit. Gemeinsam mit der Mannschaft gilt es nun, den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter zu gehen."

Eine feste Größe im Team

Ähnliches gilt für die Vertragsverlängerung mit Rückraumspieler Nico Büdel, der im Sommer 2017 vom HSC 2000 Coburg zum einzigen bayerischen Erstligisten wechselte. Er übernahm vor allem in den vergangenen Monaten viel Verantwortung im Team. Sowohl auf der Mittelposition als auch im linken Rückraum setzte der 29-jährige wichtige Akzente.

"Nico hat sich zu einer festen Größe im Team entwickelt und gerade in den Wochen vor der Winterpause überzeugende Leistungen gebracht. Wir sind glücklich darüber, mit Nico den erfolgreichen Weg gemeinsam fortzuführen", erklärte Kevin Schmidt.

Auch Büdel selbst, der in der aktuellen Spielzeit bislang 57 Treffer erzielte, zeigt sich erfreut darüber, weiterhin für den HC Erlangen auf Torejagd gehen zu können: "Ich fühle mich in Erlangen sehr wohl und freue mich wirklich sehr, dass ich auch in der nächsten Saison Teil dieser Mannschaft bin. Ich finde, dass wir noch sehr viel erreichen können, und freue mich, dazu beitragen zu können, dass der HC Erlangen sich noch weiter in der Bundesliga etabliert."