Nach zehn sieglosen Partien gelang dem ASV Herzogenaurach in der Fußball-A-Klasse 1 ER/PEG der zweite Saisonsieg. Auch der benachbarte SC Nord setzte sich durch, weshalb der TSV Röttenbach II auf den vorletzten Tabellenplatz rutschte. In den oberen Regionen verlor Münchaurach den Anschluss an das Spitzentrio. Zum Aufreger des Spieltages kam es in Spardorf, wo die Gäste vom Türkischen SV Erlangen 0:1 zurücklagen und fünf Minuten vor Schluss geschlossen den Platz verließen. Beleidigungen und Drohungen hätten die Erlanger dazu bewogen, das Spiel wurde abgebrochen.
Der Aufstiegskampf in der A-Klasse 2 ER/PEG bleibt spannend. Nach dem Pautzfelder Sieg im Verfolgerduell gegen die SG Höchstadt/Gremsdorf bahnt sich ein Dreikampf an. Tabellenführer TSV Neuhaus und der SV Buckenhofen II gaben sich keine Blöße, im Mittelfeld verpasste die Lonnerstadter Reserve den Anschluss nach oben.


A-Klasse 2 ER/PEG: DJK Pautzfeld - SG Höchstadt/Gremsdorf 4:1

Unerwartet deutlich siegten die Spartaner im Topspiel. Pautzfeld übernahm vom Anpfiff weg die Kontrolle, von den Gästen kam insgesamt zu wenig. Heiko Schaup brachte die Gastgeber in Front, als er einen Freistoß über die Linie drückte (21.). Im weiteren Verlauf war die DJK dem zweiten Tor näher und schaffte es, Höchstadts Torjäger Jim Lutumba aus dem Spiel zu nehmen. Trotz weniger Gelegenheiten gelang Florian Lorz der Ausgleich (53.). Die Antwort folgte postwendend: Manuel Worofka per Traumtor (55.) und Patrick Honeck (58.) waren erfolgreich. Als Jonas Haas auf Vorlage von Honeck das 4:1 gelang, war die Messe gelesen (69.). Bis zum Abpfiff sahen die SGler Stefan Felkel (74.) und Coach André Ruschig (77.) die Ampelkarte, Pautzfeld verwaltete den Vorsprung unspektakulär. "Es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Wir hätten in Überzahl noch mehr Tore machen können, von Höchstadt war ich etwas enttäuscht", erklärte DJK-Spielleiter Friedrich Haas nach der Partie.


A-Klasse 2 ER/PEG: TSV Neuhaus - DJK Hallerndorf II 4:0

Neuhaus gab sich gegen das Kellerkind keine Blöße und stellte bereits im ersten Abschnitt die Weichen auf Heimsieg. Andre Holzmann traf auf Vorlage von Dominik Warter zur Führung (21.), auch am 2:0 war der Torschütze maßgeblich beteiligt: Von der Grundlinie aus spielte er einen Pass flach nach innen, wo Stefan Hutzler das Spielgerät unglücklich ins eigene Netz beförderte (38.). Nach dem Wechsel ging die Holzmann-Show weiter. Diesmal nickte der Angreifer einen Freistoß von Rene Mühl sehenswert in die Maschen (57.). In einer durchweg einseitigen Partie setzte Julian Warter dann den Schlusspunkt (86.).


A-Klasse 1 ER/PEG: SV Bubenreuth - SV Tennenlohe III 2:3

Ein Konter über Kevin Lippert, den Patrick Rauch erfolgreich abschloss, bescherte den Gästen die Führung (6.). In der Folge drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, vergaben allerdings zahlreiche Möglichkeiten. Besser machte es Tennenlohe. Philipp Gemborys (58.) und Patrick Rauch erhöhten (71.). Die Hausherren belohnten sich für die spielerische Überlegenheit erst spät. Patrick Fehrers Doppelschlag (65., 88.) machte das Geschehen nochmal spannend, zu mehr reichte es aber nicht.


A-Klasse 1 ER/PEG: SC Herzogenaurach-Nord - BSC Erlangen 1:0

Die Hausherren begannen mutig. Ismail Soner hatte die Führung auf dem Fuß, sein Freistoß knallte an die Latte (35.). Nach dem Wechsel vergab Wladimir Aschebrenner zwei gute Gelegenheiten, ehe Tzouneit Ismail Sadik das verdiente 1:0 gelang: Er setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und schob ein (73.). Danach traf Aschenbrenner nur den Pfosten (76.), doch die "Nordsterne" retteten den knappen Vorsprung ins Ziel.


A-Klasse 1 ER/PEG: TSV Frauenaurach - TSV Röttenbach II 5:1

Spielertrainer Reinhardt Kusnyarik brachte die Hausherren früh auf die Siegerstraße (4.), Markus Singh erhöhte (12.). Nach Felix Fuchs Anschlusstreffer (19.) neutralisierten sich beide Seiten, wenngleich Frauenaurach leichte Feldvorteile vorweisen konnte. Deutlich einseitiger wurde es im zweiten Abschnitt. Reinhardt Kusnyarik (50., 67.) und Christian Rohr (58.) schraubten das Ergebnis weiter nach oben.


A-Klasse 1 ER/PEG: SGS Erlangen - FC Herzogenaurach II 1:3

Herzogenaurachs Florian Dittrich traf früh, Christoph Roßmanith hatte assistiert (10.). Im weiteren Verlauf ging es hektisch zu, zahlreiche Nickligkeiten und Fouls prägten die Partie. Die "kleinen Pumas" kontrollierten das Geschehen, legten aber erst spät nach: Michael Gerber vollendete einen Doppelpass mit Dittrich eiskalt ins Eck (70.), Nick Maschke sorgte für die Entscheidung (72.). Kurz vor Schluss traf Stefan Schönleben sehenswert ins eigene Netz, als er eine Flanke per Flugkopfball klären wollte (82.).


A-Klasse 1 ER/PEG: ASV Herzogenaurach - FSV Großenseebach II 3:0

Gegen gut aufgestellte Gäste begannen die Hausherren stark. Denis Komor schoss dem ASV binnen weniger Minuten eine komfortable Führung heraus (16., 22.), Großenseebach tat sich die gesamte Spielzeit über schwer. Im zweiten Abschnitt sorgte Jonas Schnell für die Entscheidung (64.). In der Folge hatte das Tabellenschlusslicht weitere Möglichkeiten, diese blieben jedoch allesamt ungenutzt.


A-Klasse 1 ER/PEG: SC Münchaurach - ASV Möhrendorf II 1:1

Trotz zahlreicher Gelegenheiten und deutlicher Überlegenheit verpassten es die Hausherren, in Führung zu gehen. Möhrendorf präsentierte sich hingegen effizient. Damian Pollock vollendete einen der wenigen ASV-Angriffe (38.). Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Münchaurach drückte, die Gäste verteidigten wacker. Erst in der Nachspielzeit gelang Jonathan Lindner das 1:1. Er köpfte aus zehn Metern zum Ausgleich ein (93.).