Kreisliga 1 ER/PEG: ASV Niederndorf - SC Adelsdorf 0:6

Gut 25 Minuten brauchte der Tabellenführer, um sich die Heimelf zurechtzulegen, dann ging es Schlag auf Schlag. Pascal Benes (20.), Steffen Müller (26.) und Andi Mönius (32.) sorgten binnen zwölf Minuten für die Vorentscheidung. Als Müller noch vor der Pause das 0:4 nachlegte (44.), war alles gelaufen. Die 100 Zuschauer sahen bemühte Gastgeber, die dem SCA aber nicht das Wasser reichen konnten. Im zweiten Abschnitt schraubte Benes das Ergebnis mit einem Doppelpack (66., 88.) weiter nach oben.


Kreisklasse 1 ER/PEG: ASV Möhrendorf - FSV Erlangen-Bruck II 3:2

Die Gäste dominierten die erste Halbzeit - Timur Zenginger erzielte das 0:1 (19.). Daniel Arapoglu legte aus 16 Metern das 0:2 nach (27.). Die Heimelf wirkte ideenlos. Ein Freistoß von Heinz Halmer, der an die Latte krachte, war noch das Beste (34.). Nach der Pause kam der aber ASV auf, obwohl Torhüter Sebastian Arlt für eine Notbremse die Rote Karte sah (50.). Die Gäste wurden zurückgedrängt, und Martin Mader gelang mit einem direkten Freistoß das 1:2 (78.). Vier Minuten später setzte sich Christoph Remmelberger geschickt durch und traf zum Ausgleich. Der FSV hatte nun spielerisch nichts mehr entgegenzusetzen und verlor bei Tumulten zwei Spieler mit "Gelb-Rot". Möhrendorf drängte weiter nach vorn, und nach einem Eckball musste Christopher Ebersberger nur noch den Kopf hinhalten (90.+5). Damit war das Spiel aber noch nicht vorbei, weitere fünf Minuten Nachspielzeit folgten, in der sich auch ASV-Spielertrainer Halmer die Ampelkarte abholte. Doch diese fiel nicht ins Gewicht, es blieb beim 3:2.


Kreisklasse 3 ER/PEG: SC Kühlenfels - ASV Michelfeld 3:0

Zum Auftakt der Kerwa sorgten die Fußballer des SC für die richtige Stimmung. Mehr als 250 Zuschauer waren von der Leistung der Heimelf angetan. Obwohl die Gäste nicht enttäuschten, waren sie gegen beherzte Hausherren chancenlos. Zwei gut herausgespielte Chancen der Kühlenfelser wurden durch Christopher Schraml und Johannes Wölfel (35., 36.) verwertet. Nach der Pause verwaltetet der SC geschickt, in der Nachspielzeit krönte Adrian Eckert ein Solo mit dem 3:0-Endstand (90.+4).


Kreisklasse 5 Bayreuth: SC Kreuz Bayreuth - Bavaria Waischenfeld 4:3

In einer ausgeglichenen Partie erwischten die Gäste den besseren Start und gingen durch einen Doppelpack von Oliver Meidenbauer (28., 33.) in Führung. Doch Bayreuth fand in Person von Zeitler (35.) und Ismajli (42.) noch vor der Pause zurück ins Spiel. Diesen Schwung nahmen die Hausherren mit in die zweite Hälfte, wo Hirsi (47.) und Jüngling (58.) das Spiel vollends drehten. Nun war die Bavaria gefordert, doch mehr als der Anschlusstreffer von Tobias Rost (70.) wollte nicht gelingen.


A-Klasse Bamberg 1: DJK-SV Sambach II - FC Pommersfelden 1:5

40 Minuten hielt die Heimelf das torlose Remis, dann schlug sich die Pommersfeldener Überlegenheit in Treffern nieder. Roland Kleebauer (40., 57., 71.), Thomas Grau (43.) und Johannes Nägel (59.) sorgten für klare Verhältnisse. Der Ehrentreffer gelang Frank Zeiler (79.).