830 Zuschauer sahen den heimischen Eishockey-Oberliga-Auftakt der Höchstadt Alligators gegen den SC Riessersee. Obwohl die Alligators mit 0:1 verloren, war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams lauerten auf Fehler des Gegners, der nicht kommen wollte.

Am Freitagabend hatten die Alligators das Auftaktspiel der Saison 2018/19 mit 2:0 gewonnen. Im ersten Drittel spielte Höchstadt bei den Blue Devils Weiden noch ausgeglichen, ab dem zweiten Drittel waren die Alligators den Weidenern überlegen und gewannen verdient.

Oberliga Süd

Höchstadt Alligators - Riessersee 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)

Im ersten Heimspiel der Oberliga-Saison stand Philipp Schnierstein wieder im Tor der Höchstadt Alligators. Die Fans sahen eine ganz andere Partie als am Freitag gegen die Blue Devils Weiden, gegen die der HEC mit 2:0 gewonnen hatte. Aber Höchstadt hielt im ersten Drittel gut mit.

Treffer für Riessersee

Nach zehn Minuten lagen die Alligators zum ersten Mal in der noch jungen Saison zurück: Maximilian Daubner gelang das 1:0 für den SC Riessersee. Zuvor hatte Marvin Deske eine Zwei-Minuten-Strafe erhalten (2.). Auf der Gegenseite musste Philipp Wachter zwei Minuten vom Eis, ebenso wie Ondrej Nedved wegen unnötiger Härte (4.). In Unterzahl kam Riessersee vor Schniersteins Tor, der verhinderte den Alleingang aber (12.).

Im umkämpften zweiten Drittel prüfte Markus Babinsky Gäste-Torwart Daniel Fießinger, der den Schuss aber hielt (26.). In der Folgezeit war Höchstadts Keeper öfter gefragt, hielt sein Tor aber sauber. Ein Konterversuch von Ales Kreuzer und Jiri Mikesz brachte nichts ein. Daraufhin ergaben sich für den HEC einige Chancen. In der 35. Minute agierten die Alligators in Überzahl, doch Riessersee verteidigte erfolgreich und die Höchstadter Chancen verstrichen ungenutzt. Weil eine Scheibe repariert werden muss, wurde die Drittelpause um eine Minute und 45 Sekunden vorgezogen. Nachdem die Zeit nachgespielt worden war, musste Babinsky für zwei Minuten vom Eis (45.). Lukas Fröhlich schoss den Puck aufs Tor, nachdem er sich schlau durchgespielt hatte. Doch der Torwart wehrte ab. Auch der Nachschuss von Jari Neugebauer landete nicht im Netz.

Nach einer für Höchstadt folgenlos bleibender Unterzahl (54.) prallte ein Schuss von Marvin Deske am Goalie des SC ab. In den letzten Sekunden machte es Höchstadt noch einmal spannend: Sie nahmen Keeper Schnierstein vom Eis. Doch ein eigener Treffer sollte den Alligators nicht mehr gelingen.

So verlor der HEC sein erstes Heimspiel nach der gelungen Premiere in Weiden mit 0:1.