Der TSV Röttenbach, der bereits am Donnerstag gegen Großenseebach gewann, war der Sieger des Spieltages in der Fußball-Kreisliga 1 ER/PEG. Denn der Verfolger SV Poxdorf musste sich beim FC Herzogenaurach mit 2:6 geschlagen geben. Röttenbach baute den Vorsprung auf sechs Punkte aus. Neuer Tabellenzweiter ist der immer stärker werdende SC Eltersdorf II. Auf den dritten Platz rückte die SpVgg Uehlfeld nach dem 4:2 gegen Muggendorf vor.
In der unteren Tabellenregion kam die SpVgg Jahn Forchheim II durch das 3:1 gegen Tennenlohe zum zweiten Saisonsieg. Der TSV Kirchehrenbach konnte die Gefahrenzone nach dem 5:4-Erfolg in Langensendelbach verlassen. Schlusslicht Niederndorf kam beim 6:3 gegen Weilersbach zu den ersten Saisonpunkten und gab die Rote Laterne ab. Die Weilersbacher rutschten auf einen Abstiegsplatz ab. Spielfrei war der FC Burk.

SC Eltersdorf II  - SC Uttenreuth 5:1


Gegen die harmlosen Gäste kamen die Eltersdorfer zum dritten Sieg in Folge. Parsalidis brachte die Gastgeber in der 22. Min. nach Flanke von Fuchs in Führung. Danach dauerte es bis zur 70. Min., ehe Mahnke aus kurzer Distanz das 2:0 erzielte. Fünf Minuten danach kam Uttenreuth durch einen Treffer von Ruppert zum 2:1. Bereits eine Minute später erhöhte Amegan nach Vorarbeit von Röwe auf 3:1. Röwe traf in der 86. Min. nach Vorarbeit von Fuchs zum 4:1. Fuchs stellte in der 88. Min. mit einem Volleyschuss den 5:1-Endstand her.

SpVgg Uehlfeld  - SV Muggendorf 4:2


Den Grundstein für den Erfolg legten die Uehlfelder in der ersten Halbzeit: Hier waren sie klar überlegen und schossen eine 3:0-Führung heraus. Hieronymus nutzte einen Abwehrfehler in der 5. Min. zum 1:0. Kriete erhöhte in der 28. Min. nach einem Freistoß per Kopfball auf 2:0. Wetterneck schloss in der 42. Min. einen guten Spielzug zum 3:0 ab. In der zweiten Halbzeit vergaben die Gastgeber einige Möglichkeiten und wurden nachlässig. Dies nutzte Muggendorf in der 70. Min. durch Hofmann, der per Kopfball erfolgreich war, zum 3:1 aus. Neun Minuten später verkürzte Scheuering mit einem 20-m-Schuss auf 3:2. Zwei Minuten vor Schluss stellte Wetterneck nach einem Konter und guter Vorarbeit von Kriete den verdienten Erfolg der Gastgeber sicher.

ASV Niederndorf  - SV Weilersbach 6:3


Der gastgebende Aufsteiger zeigte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den bisherigen Spielen. Pilz erzielte in der 15. Min. das 1:0. Durch ein Eigentor fiel in der 23. Min. das 1:1. Kurz vor der Pause war wiederum Pilz mit einer Einzelaktion zum 2:1 erfolgreich. Geyer sorgte in der 49. und 52. Min. mit zwei Treffern für die 4:1-Führung der Hausherren. Der Gast gab sich noch nicht geschlagen. In der 60. Min. verwandelte Prell einen Handelfmeter zum 4:2. Schrettenbrunner verkürzte in der 75. Min. mit einem Kopfball auf 4:3. In der Schlussphase waren Göttmann (80.) und Pilz (82.) noch zwei Mal für den ASV erfolgreich.

FC Herzogenaurach  - SV Poxdorf 6:2


Obwohl der Tabellenzweite Poxdorf zwischenzeitlich mit 2:1 führte, ging er beim letztjährigen Vizemeister unter. Vor allem in der zweiten Halbzeit - zur Pause stand es 3:2 - spielten sich die Herzogenauracher in einen Rausch und ließen den Poxdorfern trotz Unterzahl keine Chance. In der 50. Min. wurde ein FCler per Ampelkarte vom Platz gestellt. Die Poxdorfer Tore erzielten Chr. Reck nach Vorarbeit von Eichinger zum 1:1 und Serban Ludwig mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

SpVgg Jahn Forchheim II  - SV Tennenlohe 3:1


In einer lange Zeit ausgeglichenen Begegnung gingen die Gäste in der 8. Min. durch Gemborys in Führung. In der 15. Min. glich Bajric nach einem guten Spielzug aus kurzer Distanz aus. In der zweiten Halbzeit wurde der Jahn immer stärker. Nach einer Stunde brachte Götz im Nachschuss die Forchheimer wiederum nach vorne. Für die Entscheidung sorgte Klaus in der 90. Minute mit einem Kopfball-Tor.

SV Langensendelbach  - TSV Kirchehrenbach 4:5


In der torreichen Begegnung hatten die Gäste in der ersten Halbzeit ein deutliches Übergewicht. Sie gingen in der 6. Minute durch ein Freistoßtor von S. Postler in Führung. Kral glich in zehn Minuten später nach einer Einzelaktion zum 1:1 aus. Mit einem Doppelschlag legten die Kirchehrenbacher zwei weitere Treffer vor: Zunächst war Dorsch nach einem Konter erfolgreich (28.), danach erzielte Nagengast per Kopfball das 1:3 (29.). Im zweiten Durchgang kam Langensendelbach ins Spiel zurück. Per Freistoß vekürzte Hammerbacher (53.) auf 2:3. In der 69. Minute war Kral zum 3:3-Ausgleich erfolgreich. Nach einem Konter brachte Benning Kirchehrenbach wiederum nach vorne (73.). Zehn Minuten vor Schluss erzielte Großkopf nach einem Freistoß per Abstauber das 4:4. Als viele schon mit einem Unentschieden rechneten, schaffte Eismann in der 89. Minute doch noch den 5:4-Siegtreffer für die Gäste.