Der TSV Rötttenbach hat mit 3:2-Erfolg gegen den SV Tennenlohe Platz 1 in der Kreisliga 1 ER/PEG erobert, vier Team sitzen ihm mit höchstens drei Punkten Abstand im Genick. Der FSV Großenseebach verpasst es in Forchheim, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen.

SpVgg Jahn Forchheim II - FSV Großenseebach 2:2

Udo Prell kann es nicht erklären. "Immer wenn wir in Führung gehen, kriegen wir sofort den Ausgleich", sagt der FSV-Spielertrainer. So auch gegen die Bayernliga-Reserve. Erst brachte Oliver Prell die Gäste auf Pass von Stefan Linsenmeyer nach vorn (50.), dann verwandelte Max Strampfer einen an Martin Schnappauf verursachten Strafstoß zum 2:1 (71.). "Wenn er den ersten pfeift, muss er den auch geben", kommentierte Prell die Entscheidungen des Schiedsrichters. Denn Mergim Bajrami hatte, nachdem er von Michael Schmitt gehalten worden sein soll, vom Punkt ausgeglichen (53.). Auch das 2:2 ging nach einem langen Ball auf das Konto Bajramis (74.). "Mit ihm und Timo Noppenberger hatte der Jahn zwei überragende Spieler", lobt der FSV-Coach, der im Nachhinein zufrieden ist. "Der Abstand hat sich zumindest nicht verändert", erklärt Prell mit Blick auf die Tabelle.

TSV Röttenbach  - SV Tennenlohe 3:2

Die 450 Zuschauer sahen ein überragendes Kreisligaspiel, einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber das bessere Ende für sich hatten, und die Gäste an der Tabellenspitze ablösten. Benjamin Göhr (29.) nutzte einen Abwehrfehler zum 1:0, Sebastian Eckel (36.) erhöhte nach einem guten Spielzug auf 2:0. Durch einen zweifelhaften Foulelfmeter verkürzte Joachim Heinz (45.) auf 2:1. Der gleiche Spieler erzielte auch in der 52. Minute aus kurzer Distanz das 2:2. Den Röttenbacher Siegtreffer markierte Stefan Baumüller nach guter Vorarbeit von Eckel. In der Schlussphase litt die Partie unter fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen, wobei ein Röttenbacher (78.) noch mit "Rot" vom Platz musste.

SC Uttenreuth  - ASV Niederndorf 2:0

Auf dem schwer bespielbaren Platz sicherte sich Uttenreuth verdient die Punkte und festigte den Platz in der Spitzengruppe. Martin Siegel (3.) brachte die Hausherren nach einem Freistoß per Kopf in Führung. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab, erst Sebastian Lobenwein (87.) sorgte nach einem Konter für die endgültige Entscheidung.

SV Poxdorf  - SC Adelsdorf 0:2

Bereits in der Anfangsphase entschieden die spielerisch überlegenen Gäste diese Partie für sich. Sebastian Wölfel (20.) war hierbei nach einem Freistoß per Kopfball zum 0:1 erfolgreich. Markus Geyer (27.) erzielte nach einer Einzelaktion das 0:2, indem seine Flanke vom Rücken eines SVlers ins Tor sprang. Danach kontrollierte Adelsdorf das Geschehen, gestattete den kämpferisch starken Poxdorfern kaum Möglichkeiten.

SpVgg Uehlfeld - 1. FC Burk 1:2

Das Burker Weinfest am Samstag genossen die Gäste als Tabellenführer. Am Sonntag musste der FC die Spitzenposition an Röttenbach abgeben. Jonathan Dos Santos Oliveira köpfte Burk nach Flanke von Spielertrainer Mario Herrmannsdörfer auf die Siegerstraße (58.). Genc Bajrami, der Uehlfelder Neuzugang und Bruder von Jahn Forchheims Mergim Bajrami glich aus dem Gewühl heraus zwar aus (75.), doch Michael Kutzelmann erzielte postwendend die erneute Führung des FC (77.). Für Burk traf Stefan Torner noch die Latte. Angesichts von mehreren Großchancen der SpVgg wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

TSV Kirchehrenbach  - SpVgg Zeckern 1:1

Bei dieser Begegnung, bei der die Kirchehrenbacher bereits in der 39. Minute einen Spieler per Ampelkarte verloren, hatten die Gäste im ersten Durchgang ein optisches Übergewicht, doch torlos wechselte man die Seiten. Daniel Backof (76.) brachte mit einer Volley-Abnahme die Gastgeber in Führung. Kurz darauf wurde ein Zeckerner Akteur per Roter Karte vom Platz gestellt. In der Nachspielzeit erzielte Michael Glaser den nicht unverdienten Ausgleichstreffer der Gäste.

ASV Weisendorf  - FSV Erlangen-Bruck II 2:0

Gegen die spielerisch starken Gäste, die Pech mit einem Lattenschuss hatten, musste Weisendorf ein hartes Stück Arbeit verrichten, um die Punkte zu behalten. Philipp Kaiser (37.) erzielte nach Vorarbeit von Schmidt mit einem Heber das 1:0, Tim Schmidt (65.) war nach einer Einzelaktion zum 2:0 erfolgreich. Danach brachte Weisendorf den Vorsprung ohne Probleme über die Zeit.

DJK Eggolsheim  - TSV Lonnerstadt 1:3

In der fairen Begegnung brachte Dominik Valenta (14.) die DJK nach einer Ecke mit einem Kopfballtreffer in Führung. Danach verlief die Partie bis zur Pause ausgeglichen, doch kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Jakob Lettenmeier per 20-Meter-Freistoß das 1:1. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste stärker, Steffen Kaiser (48.) schloss eine gute Kombination erfolgreich zum 1:2 ab, Jakob Lettenmeier (55.) nutzte einen Abwehrfehler der Hausherren zum 1:3 aus.