Der FC Herzogenaurach hat die Kerwa-Stimmung in Reuth gehörig vermiest. Die Oberreichenbacher Weste weist erste Flecken auf.

Bezirksoberliga Mittelfranken

TSV Brand - TSV Frauenaurach 2:2

Die Gäste begannen stark: Alina Mahr wurde mit einem Steilpass bedient, den die Torjägerin problemlos verwandelte (5.). Brand fand nur langsam ins Spiel, dennoch gelang den Gastgeberinnen der schnelle Ausgleich: Nach einem Foulspiel an Daniela Puscha bekam Brand einen Elfmeter zugesprochen, Evi Schlagenhaufer drosch den Ball humorlos unter die Latte (21.). Brand steigerte sich im Verlauf des Spiels, dennoch brachte Jennifer Costanzo die Gäste erneut in Front (54.). Fünf Minuten später sah Gästespielerin Nadine Geinzer wegen Foulspiels und anschließenden Meckerns Gelb-Rot.

Es ging in die hektische Schlussphase, in der die Gastgeberinnen den Druck erhöhten. Frauenaurach schaffte kaum noch Entlastung, Stephanie Barabas gelang nach Vorarbeit von Antonia Hartmann und Schlagenhaufer das 2:2 (71.). Anschließend hatte Puscha den Siegtreffer auf den Fuß, scheiterte jedoch am Aluminium.sko

TSV Mörsdorf - SpVgg Erlangen 1:2

Trotz einer durchwachsenen Leistung setzte die SpVgg Erlangen ihre Siegesserie fort. Zwar hatte die "Spieli" schon im ersten Durchgang optische Vorteile, tat sich gegen die tief stehenden Gastgeberinnen aber schwer und geriet sogar in Rückstand: Einen Konter schloss Christina Endres zur Mörsdorfer Führung ab (21.). Nach der Pause bewies Erlangen Moral und Kampfgeist, Johanna Spitzer glich mit einem direkt verwandelten Freistoß aus (66.). Daniela Dahlkes Kopfballtreffer ließ die Gäste schließlich den Dreier feiern (80.). red

Bezirksliga Mittelfranken 1

TSV Ebermannstadt - SC Adelsdorf 0:4

In Abwesenheit von Trainer Pascal Benes startete Adelsdorf druckvoll. Dennoch wäre Ebermannstadt fast in Führung gegangen, ein Freistoß der Gastgeberinnen klatschte an die Latte. Noch vor der Pause belohnte sich der SCA: Maria Funke (36.) nickte zur Führung ein und wurde mit dem Halbzeitpfiff im Strafraum gefoult - Jana Scheidig verwandelte vom Punkt (45.). Mit einem Freistoßhammer sorgte Kristina Kraus für die Vorentscheidung, links unten schlug der Ball zum 3:0 für die Gäste ein (56.). Nachdem Adelsdorf in der Folge einen Elfmeter vergab, setzte Ronja Stern auf Zuspiel von Marie Mönius den Schlusspunkt (90.+1). red

Kreisliga ER/PEG

SC Oberreichenbach - SpVgg Erlangen II 1:4

Die Erfolgsserie des SC Oberreichenbach ist gerissen. Gegen die SpVgg Erlangen II lief im Team von Markus Moldan wenig zusammen. Die Gäste erwischten einen Sahnetag und gingen durch Miriam Strangl in Führung (16.). Mit einem Doppelpack vor der Halbzeit sorgte Sandra Grimmer (42./Foulelfmeter, 45.) bereits für die Vorentscheidung. Nadja Noghreh ließ kurzzeitig Hoffnung aufkeimen (60.), Helen Dotzauer machte aber alles klar (83.). red

SpVgg Reuth - FC Herzogenaurach 0:10

Der Bann ist gebrochen, Herzogenaurach hat den ersten Saisonsieg gefeiert. An der Reuther Kirchweih schoss Elena Dehmer die Gäste mit sechs Toren (17., 27., 40., 48., 53., 62.,) zum Sieg. Schon zur Pause führte der FCH mit 5:0, die weiteren Treffer steuerten Kerstin Peetz (39.), Annika Spingler (42.), Michaela Meier (78.) und Erika Koffler (82.) bei. red

FC Burk - ASV Weisendorf 2:1

Wie die Feuerwehr legte der FC Burk los, eine Flanke von Theresa Leipold köpfte Alexandra Loukas zur Führung ein (7.). Als die Hintermannschaft des FCB jedoch ein Nickerchen hielt, verwertete Sarah Weber einen langen Ball zum 1:1-Ausgleichstreffer (29.). Die zweite Hälfte war kaum angepfiffen, da bediente Natascha Porzelt die gestartete Katja Haskowic - das 2:1 (47.). Weisendorf suchte nach der passenden Antwort, mehr als ein Lattenschuss von Weber aus 22 Metern sprang für den ASV jedoch nicht mehr heraus. red