Der ASV Weisendorf hat die Spitzenposition in der Fußball-Kreisklasse 1 mit einem 4:0-Sieg in Oberreichenbach behauptet. Dem Tabellenführer auf den Fersen bleibt aber der TSV Lonnerstadt, der sich bei Türkiyemspor Erlangen mit 5:0 durchsetzte. Während der TSV Vestenbergsgreuth mit 0:4 gegen die SG Siemens Erlangen den Kürzeren zog, wartet der TSV Höchstadt weiter auf den ersten Saisonsieg. Der Tabellenletzte unterlag dem Hammerbacher SV mit 0:3.

SG Siemens Erlangen -TSV Vestenbergsgreuth 4:0
Die Erlanger verzichteten auf ihr Heimrecht, so dass die Partie in Vestenbergsgreuth ausgetragen wurde. Dennoch war die SG Siemens die klar überlegene Elf. Welz war zweifacher Torschütze beim Sieger, die beiden weiteren Treffer steuerten Wojtkoviak und Alijevic bei.

SpVgg Erlangen II - SpVgg Heroldsbach/Th. 1:2
Die Erlanger gingen nach 20 Minuten in Führung, doch nur fünf Minuten später kamen die Heroldsbacher durch einen Handelfmeter, den Turnwald verwandelte, zum Ausgleich. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte Schleicher in der 74. Minute. In der ausgeglichenen Partie waren die Heroldsbacher, die nach dem zweiten Treffer keine Chancen der Erlanger mehr zuließen, am Ende das effektivere Team.

SC Oberreichenbach - ASV Weisendorf 0:4
Der ASV Weisendorf war das bessere Team und zeigte die reifere Spielanlage. Scheller brachte die Gäste nach acht Minuten in Führung, Fringelis erhöhte mit einem Freistoß aus 18 Metern auf 2:0. Nur zwei Minuten später ließ Johnen den dritten Treffer für die Weisendorfer folgen. Damit war das Spiel entschieden. In der 52. Minute traf der Oberreichenbacher Schindler nur den Pfosten, und drei Minuten später stellte Johnen nach einem Fehler eines SC-Verteidigers den Endstand her.

FC Großdechsendorf - SpVgg Hausen 2:1
S. Räuber brachte den FC Großdechsendorf in der 20. Minute nach einem Alleingang in Führung. Bei diesem Stand blieb es bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie zunächst auf mäßigem Niveau, doch dann entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Hausen kam nach einer Ecke durch Wieneck zum Ausgleich (70.), doch drei Minuten später kam der FC zum Siegtreffer. Ein weit getretener Freistoß fand den Weg zu Räuber, der per Kopf zum 2:1 vollstreckte.

TSV Höchstadt - Hammerbacher SV 0:3
In der ersten Halbzeit spielten die Höchstadter gut mit und hatten ebenso wie der Gast Torchancen. Doch nach der Pause war bei den Platzherren wieder einmal der Ofen aus. Leitermann brachte den SVH nach 50 Minuten in Front, Grimm erhöhte nach 67 Minuten auf 2:0. Nach einem Foul im Strafraum sah ein Höchstadter die rote Karte, den fälligen Elfmeter verwandelte Grimm zum 0:3-Endstand (89.).

DJK Wimmelbach - Kickers Erlangen 1:1
In einem schleppenden Spiel verlief die erste Hälfte weitgehend ausgeglichen. Die Kickers gingen in der 50. Minute durch einen schönen Lupfer von Geinzer in Führung. Danach öffneten die Wimmelbacher ihre Abwehr, die Erlanger konnten ihre Konterchancen aber nicht nutzen. Kurz vor Spielende gelang Saffra mit einem abgefälschten Schuss der nicht unverdiente Ausgleich.

Türkiyemspor Erlangen - TSV Lonnerstadt 0:5
Die Lonnerstadter kamen zu einem hochverdienten Sieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung sogar zweistellig hätte ausfallen können. Zudem verschossen die Gäste noch einen Elfmeter. / Tore: 0:1 Calina (3.), 0:2 Lettenmeier (10.), 0:3 Calina (50.), 0:4 Geyer (54.), 0:5 Kammerer (87.)

ASV Möhrendorf - DJKSC Oesdorf 1:2
Die Oesdorfer verdienten sich diesen Sieg aufgrund ihrer guten kämpferischen Leistung. Obwohl sie zwei Spieler mit gelb-roter Karte verloren, hielten sie dagegen. Für die Gäste traf Todorovic in der 5. und 80. Minute.